Mittwoch, 2. August 2023

Fertig: Burda Hosenrock 126 aus 06/2015!


Bereits vor drei Jahren nähte ich die erste Version dieses Hosenrockes, #126 aus der Burda Heft 06/2015. Und er hat sich bewährt, also musste nun eine weitere Variante her!

Wie schon beim letzten Mal habe ich mich nicht an die Stoffempfehlung "Baumwollstoffe mit etwas Stand" gehalten, sondern einen Viskosekrepp mit etwas Elasthan gewählt, den ich Ende '21 beim Sale für 6,12 Euro ergattert hatte. Der Farbton, ein wunderbares Bordeauxrot, passt zu mindestens zwei Drittel meiner Blusen, also eine hervorragende Wahl und ein Schnäppchen noch dazu.


Bereits beim letzten Modell hatte ich nach dem Probemodell einige Anpassungen vorgenommen, insbesondere den Bund auf 3cm verschmälert, aber ihm Länge zugegeben und im Hohlkreuz etwas Länge weggenommen - die Anpassungen habe ich wieder übernommen und zudem erneut am Bund ein Ripsband eingenäht, damit der Stoff nicht ausleiert.


Geschlossen wird der Rock mit zwei Knöpfen, der eine ist hier zu sehen, der andere liegt unsichtbar innen. In der vorderen Mitte ist der Rock ansonsten offen, was aber durch die Überlappung des Wickelteils eben nicht auffällt.


Ich bin sehr zufrieden mit dem Modell - sowohl mit Sitz als auch Farbe und Fall des Stoffes. Und wie findet ihr meinen Hosenrock?

Die Bluse aus Leinen-Viskose hatte ich übrigens hier bereits gezeigt. Beides zusammen ist eine gute Kombination für heiße Tage.


[verlinkt beim MeMadeMittwoch]

18 Kommentare:

  1. Ganz wunderbar finde ich deinen Hosenrock, : ) und auch den gesamten Look.
    Ein eleganter Schnitt, bei dem man erst auf den zweiten Blick erkennt, dass es ein Hosenrock ist,
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch die zweite Variante sehr gelungen. Hier passt ja alles: Optik, Passform, Farbe/Kombinierbarkeit und der Preis :) Viel Freude damit, ich hoffe man kann auch Radfahren?
    Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, es geht so - das Bein mit der Überlappung ist ein wenig widerspenstig beim Radeln, also es geht schon, aber lieber nur auf kurze Strecken :)

      Löschen
  3. Das ist wirklich ein raffinierter Schnitt, ist von vorne wirklich wie ein Rock, und erst die Rückansicht offenbart den Witz des Hosenrockes. Wie schön, daß Du diesen Schnitt nochmals zeigst, ich habe grade mit großem Interesse Deine Schnittbesprechung des ersten Rockes gelesen. Ripsband habe ich noch gar nicht im Repertoire, aber ich habe immer wieder das Problem mit ausleiernden Bünden vor allem bei Röcken aus dünnem Stoff, da mag ich dann am Bund nicht unbedingt eine dicke Einlage verwenden. Ripsband könnte da sicher helfen. Wo beziehst du es denn?
    Insgesamt eine wunderschöne sommerliche Kombination!
    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      ich habe Reste aus alten Schneiderei-/Hutmacherbeständen - ich finde es wichtig, dass sie aus Baumwolle/Viskose sind, weil die reinen Polyesterdinger sich so unangenehm auf der Haut tragen lassen. Habe neulich erst bei ebay welche erstanden in 40 mm Breite, vielleicht ist da auch noch etwas für Dich dabei :)

      Löschen
  4. Sehr cooler Schnitt und sehr gelungen! Die Farbe ist wie für dich gemacht!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Zauberhaft! Ganz toller Hosenrock und wunderschön die Bluse dazu. Das Schönste allerdings ist, dass es hier heute etwas zu lesen gibt bei Dir. Habe Dich vermisst. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Dein Hosenrock sieht klasse aus und steht dir richtig gut. Tolle Farbe!
    LG MIriam von Mein Lebensspiel

    AntwortenLöschen
  7. Dein Hosenrock ist grandios schön, von vorne schaut er wie ein Rock aus und hinten kommt die Offenbarung.
    Die Passform ist super gelungen.

    Hach, ich bin ganz von Deinen Schuhen verzaubert.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Da dachte ich gerade, so ein Hosenrock wie deiner wäre doch eine gutangezogene büro- und radfahrtaugliche Alternative. Bis ich deine Antwort auf Tinas Kommentar gelesen habe. Schade. Trotzdem werde ich mir den Schnitt mal näher ansehen, denn mir gefällt deine Version sehr gut. Beide eigentlich. Aber die brombeerrote Version gefällt mir doch noch einen Ticken besser als die blaue. Und Ripsband in Nicht-Poly werde ich jetzt mal suchen gehen, vielleicht führt unser örtlicher alteingesessener Nähbedarf das sogar.
    LG heike

    AntwortenLöschen
  9. Großartig, sowohl Farbe als auch Schnitt! Ich muss heute Abend mal schauen, ob ich das Heft vielleicht habe; 2015 Habe ich angefangen, die Burda zu kaufen. Schön, dass Du wieder da bist. Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Der Hosenrock ist sehr elegant geworden, und passt damit sehr gut zu den anderen ebenfalls sehr eleganten Teilen, ein absolut stimmiges Outfit! Schön, daß du wieder Zeit zum Nähen hast, ich habe mir in der Zwischenzeit deine Beschreibungen zu Schnittmusteränderungen insbesondere der FBA genauer angeschaut. Die sind schon sehr hilfreich. LG Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Deinen Hosenrock finde ich phantastisch und das Schnittmuster interessiert mich sehr. Ich trage ja sehr gerne Hosenröcke. Die Farbe ist ebenfalls sehr schön und steht dir sehr gut.
    LG Bella

    AntwortenLöschen
  12. Ganz wunderbar sieht dein Hosenrock aus. Toll, dass er so gut in deinem Farbschema passt.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  13. Ich musste echt erst alle Bilder durchschauen, um den Hosenrock zu erkennen. Ein tolles Teil. Und die Farbe!!!!! Ich schmelze dahin!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  14. Ich lese meist nur still mit, aber auch mir hast Du gefehlt und ich freue mich, wieder von Dir zu lesen. Der Hosenrock steht Dir sehr gut und passt sich sicherlich gut in Deinen Kleiderschrank ein. Erwähnen muss ich aber auch die Schuhe, die sind einfach großartig.

    AntwortenLöschen
  15. Die Farbe gefällt mir sehr. Und die Idee, in den Viskosebund ein Ripsband einzunähen ist prima. Hast du das Ripsband auf den fertigen Bund aufgenäht oder ist es als Rückseite gearbeitet? Ich habe meine Viskoseröcke im Bund bisher mit Vlieseline unterlegt, das leiert auch nicht aus. Aber aus dem Viskosebund rutsche einfach jede Bluse raus. Vielleicht hilft da das Ripsband. Werde ich ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      ich habe das als Rückseite gefertigt und bislang ist mir auch nicht aufgefallen, dass da etwas besonders oft herausrutschen würde oder Ähnliches.

      Löschen