Montag, 30. März 2015

Erinnerung: Getrödelt, Gefunden, Gefreut!

Ich hoffe ihr seid gut in der Sommerzeit angekommen! Übermorgen ist schon der erste April und wieder Zeit für Getrödelt, Gefunden, Gefreut! Also kramt sie hervor - eure Schätze aus den letzten Wochen!

Ich habe gar nichts ergattert, aber bald startet einer meiner liebsten Flohmärkte wieder, also zeige ich dieses mal etwas Altes und bin dann zuversichtlich für Mai. Und ihr? Flohmarktsaison schon eingeläutet?

Samstag, 28. März 2015

Freitag, 27. März 2015

Ein Hauch wilder Westen!

Alex von MamamachtSachen lädt ein sich von einem bestimmten Thema inspirieren zu lassen und sich danach zu kleiden. Da das Thema dieses Mal Cowgirls der 40er Jahre ist, konnte ich nicht widerstehen.

Schon vor längerer Zeit kaufte ich eine Bluse, die stark angelehnt an Westernhemden mit farblich abgesetzter Passe und Stickerei aufwartet. Leider, leider ist sie im Moment etwas eng um die Brust und so muss ich euch ein älteres Foto zeigen.
Ich trage die Bluse meist mit einem schwarzen Bleistiftrock - das ist zwar nicht besonders geeignet um sich lassoschwingend in den Sattel zu werfen, aber passt halt insgesamt gut dazu. Und wenn es etwas derber sein darf, dann eben mit Jeans.

Eigentlich fehlt mir aber noch ein Cowboyhut, nicht wahr?
[verlinkt bei Channel this.. & Share-in-Style]


Dienstag, 24. März 2015

Von Reißverschlüssen, Falten und kleinen Erfolgen!


So langsam entwickelt es sich hier zu so etwas wie einem wöchentlichen Fortschrittsbericht - schnell fertig zu werden habe ich inzwischen aufgegeben und arbeite mich langsam, aber stetig weiter voran.

Inzwischen wurden das Ober- und Rockteil verbunden. Das klingt nicht besonders schwierig, aber am Rückenteil taten sich unerwartete Probleme auf. Nachdem ich das Vorderteil mehrfach und sehr genau abgesteckt hatte, war plötzlich das hintere Oberteil viel zu breit. 5cm waren da zu viel! Eine Überprüfung des Papierschnittes ergab das gleiche Bild und so musste eine elegante Lösung her. Einhalten? Abnäher? Über die Seitennaht? Oder weitere Falten?

Nach mehrfachem Drehen und Wenden, Überprüfen und Verbiegen habe ich die Seitennaht nochmal um 0,5cm nach innen versetzt, weil es eh etwas zu weit war und dann kurzerhand noch eine weitere Falte hinzugefügt, in der ich je 2cm untergebracht habe. Danach passten die Teile perfekt aufeinander.
 

Nun bin ich beim Reißverschluss angekommen. Ich möchte einen einseitig verdeckten Reißverschluss und bin gespannt wie ich damit zurecht komme - in der Theorie ist es mir zumindest schon mal klar. Der Reißverschluss muss allerdings noch gekauft werden, sodass ich damit heute weitermache. Bei 2cm Nahtzugabe sollte das kein Problem werden, also mal abwarten wie weit ich es bis nächste Woche schaffe.

Auch wenn es sehr lange dauert ist das Zusammenfügen des Ober- und Rockteiles mir [besonders vorn] sehr gut gelungen - so hat meine Motivation wieder einen kleinen Schub erhalten und wenn ich nicht über das Kleid nachdenke, dann über das dazu passende Cape, denn das kommt dann als Nächstes.

Und ihr? Schon sehr genervt vom Kleid oder geht noch?
[verlinkt beim Creadienstag]

Samstag, 21. März 2015

TV-Tipp: ..und abends in die Scala!

Morgen früh um 9:00 Uhr auf dem RBB kommt "..und abends in die Scala!" von 1958 mit der wundervollen Caterina Valente. So ein typischer deutscher Musikfilm dieser Zeit mit schöner Kleidung, charmanten Schauspielern und etwas durchschaubarer Handlung.

Die Stimme der Gloria del Castro begeistert das ganze Land, aber diese weigert sich sich öffentlich zu zeigen. Der Direktor der Berliner Scala heuert daher die unbekannte Tingeltangeltänzerin Caterina an, um in einer großen Revue den Platz der del Castro einzunehmen. Er erzählt das aber selbst der Caterina nicht und so nehmen Verwechslungen und Missverständnisse ihren Lauf..

Nicht gerade eine Perle der Filmgeschichte, aber ein kurzweiliges Stück, in dem Caterina Valente ihre vielen Talente zur Schau stellt. Vielleicht mögen ein paar von euch solche Filmchen ja auch.

Freitag, 20. März 2015

Eine Brosche wie eine Pralinenschachtel!

Beim letzten Flohmarkt konnte ich dieser entzückenden Brosche nicht widerstehen. Wie eine kitschige, klebrigsüße Pralinenschachtel mit Goldband und Schleifchen - ich bin ganz verliebt.

Zeitlich einordnen kann man die Brosche kaum, weshalb ich sie auch nicht zu Getrödelt, Gefunden, Gefreut! schicke. Aber bei einem Preis von einem Euro ist die genaue Jahreseinschätzung auch nicht mehr so wichtig. Und so wünsche ich euch wortwörtlich von Herzen ein schönes Wochenende  ich werde es nutzen um hoffentlich mein Kleid zu beenden.

Was habt ihr vor? Und wie gefällt euch die Brosche?