Mittwoch, 3. Februar 2021

Fertig: Weihnachtskleid 2020!


Mit ein wenig Verspätung präsentiere ich heute mein Weihnachtskleid 2020. Das Kleid aus der Beyers Mode für alle von 1943 hat mir in der Anpassung und Verarbeitung einiges abverlangt. Ich habe zwar wie immer ein Probemodell gefertigt und war damit auch recht zufrieden, aber leider kamen dann doch noch einige Probleme auf.


So ist im Schnitt vorgesehen, dass das Rockteil über die gesamte Länge eingehalten wird - das sah aber insbesondere hinten wirklich verboten aus. Beim Probemodell war ich anhand der Modellzeichnungen davon ausgegangen, dass nur in der Mitte gekräuselt werden soll, aber auch das sah letztlich merkwürdig aus. Also habe ich nochmal getrennt und dann das hintere Rockteil um die Einhalteweite verschmälert.


Leider gefällt mir auch letztlich die Farbwahl nicht so gut - es ist mir einfach zu viel rosa. Um das abzumildern habe ich nachträglich doch noch die Ärmel ordentlich gekürzt und die Schnürung gearbeitet, die ich eigentlich weglassen wollte. Weil ich Sorge hatte, dass die Ösen bei Belastung im Krepp nicht dauerhaft halten werden, ist die Schnürung nur Zierde. Auch bei dem eingefädelten Satinband bin ich noch nicht sicher, ob das der Weisheit letzter Schluss ist.

Außerdem gibt der Krepp mehr nach als erwartet - ich hatte bereits das Probemodell enger genäht, weil der Krepp naturgemäß zu einer gewissen Dehnbarkeit neigt, allerdings ist er noch dehnbarer als ich dachte. Ich habe also an den Seitennähte noch Weite weggenommen, aber das Kleid sitzt dennoch etwas zu leger. Oder vielleicht will mir auch die Kleiderform nicht so richtig stehen.


Man merkt, dass ich noch nicht so richtig warm mit dem Kleid geworden bin. Ich möchte aber nicht verschweigen, dass ich gerade die weichen Falten vorn sehr gern mag und der Wollkrepp sich ganz hervorragend trägt und anfühlt. Spannend finde ich auch nach wie vor die Lösung der Abnäher statt Seitennähte. Ich werde nun das Kleid erstmal im Alltag tragen und schauen, ob wir beide doch noch zusammenfinden - vielleicht ist es ja Liebe auf den zweiten Blick. Was denkt ihr denn?

[verlinkt beim MeMadeMittwoch]

Kommentare:

  1. Ich finde das Kleid und dich darin wunderschön!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da ist es ja, das schöne Kleid! Ich finde es ganz, ganz toll. Vor allem diese Ausschnittlösung mit den vielen Fältchen mag ich gerne an Dir. Die Schnürung fand ich im ersten Augenblick etwas irritierend, weil es doch ein Stilwechsel zum ansonsten so lieblichen Stil des Kleides ist. Auf den zweiten Blick denke ich, daß das genau der Witz dieses Kleides ist. Und mit der Bändchenfarbe bist Du ja variabel und könntest es auch gegen ein anderes Band austauschen. Ich glaube, es liegt an der Farbe, daß du mit dem Kleid noch nicht warm wirst- das ist ein richtiges Frühlingskleid, im März/April wirst Du es lieben!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid ist schön! Das Rosa betont Deinen zarten Teint. Für die Schnürung würde ich etwas weniger kontrastreiches wählen. Aber ich kann Deine Bedenken verstehen, ich habe mir mal aus meinem Lieblingsrot ein ganzes Kleid genäht, daß ist mir dann doch zuviel Rot. Vermutlich wird daraus irgendwann ein Shirt oder so.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde, das Kleid steht dir wunderbar! Deine Entscheidungen kann ich nachvollziehen und sie waren sicher richtig. In Frühling und Sommer kann ich mir einen Cafeausflug darin sehr gur vorstellen, oder es bei sonstigen sommerlichen Festivitäten zu tragen. Regina

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es ein schönes Kleid, das dir auch gut steht. Nur die Schnürung hätte es für mich nicht gebraucht, aber das ist ja persönlicher Geschmack. Wie du schon schreibst, ausprobieren und testen, vielleicht wird es noch mit Kleid und sonst leider umsonst genäht. Aber ich denke das passiert jedem mal, dass man was näht und sich denkt, dass wird grossartig und das fertige Ergebnis sagt einem so überhaupt nicht zu.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde dieses Kleid richtig hübsch und wie immer hast Du es sehr gut für Dich angepasst. Wie schon andere geschrieben haben, die Farbe ist wohl besser für die warme Jahreszeit geeignet.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  7. Das Kleid ist toll! Vielleicht wirklich ein anderes Band für die Schnürung und ein bischen Zeit zum Kennenlernen und auf den Frühling warten!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefallen Schnitt und Passform des Kleides sehr! Was es doch früher für raffinierte Schnitte gab. Von Kopf bis Fuß in Rosa wäre mir persönlich allerdings auch etwas zu viel, aber wenn es ein Wollkrepp ist, könnte man es vielleicht färben, z. B. in Aubergine. Eine dezenter Farbe würde den schönen Schnittdetails nicht so die Show stehlen. Ich denke, es ist allein die Farbe, die Dich fremdeln lässt. Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde das Kleid sehrsehr schön; der Schnitt hat tolle Details und ich glaube gern, dass in dem Modell viel Arbeit steckt. Und an der Passform habe ich nichts zu bemängeln.
    Die Farbe ist natürlich Geschmacksache; der Rosaton ist schon sehr, wie soll ich sagen, intensiv? Kann aber auch sein, dass die Farbe nur am Computer so wirkt und in echt ganz anders.
    Ich würde vielleicht für das Schnürband einen helleren Farbton wählen; ich finde die dunkle Farbe zu dominant zum rosa Kleid, aber auch das ist Geschmacksache.
    Herzliche Grüßen von Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Ein wunderschönes Kleid und ich bin ganz bei Barbara, mit dem Frühling wird die Farbe so viel besser gefallen als vielleicht gerade jetzt wo überall das grau noch dominiert. Bei der Farbe für die Schnürung hast Du ja alle Optionen und kannst schauen ob der dunkle Ton oder vielleicht ein etwas hellerer Ton dann im Frühling bei Sonnenlicht und hoffentlich wieder geöffneten Cafes das richtige ist. Hut ab vor Deiner Schneiderkunst aus so dürftigen Schnittangaben so ein wundervolles Kleid zu nähen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  11. Die Farbe und die Linie des Kleides finde ich gelungen. An der Passform kann ich nichts unstimmiges erkennen. Eventuell könntest du mit dem Band spielen. LG Jeanette

    AntwortenLöschen
  12. Die beschreibung im Heft als "Nachmittagskleid" ist ja genial... ;-) Was trug man Vormittags? Ich finde das Kleid MEGA! Toll... Es hat was Märchenhaftes, die Schnürung lässt mich an Schneewittchen denken... Aber nicht dass es Kostümhaft wirkt sondern einfach bezaubernd. Und die Farbe passt so auf den Bildern erstmal sehr gut zu dir! Vielleicht nimmst du erstmal einen Cardigan dazu, dann ist es nicht zu viel rosa? Ich gehe gerne mit dir so mal ins Cafe, wenn es wieder erlaubt ist... (Da sähe ich aber blass aus neben dir...) Also ganz liebe staunende Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen
  13. Ihr beiden solltest unbedingt zusammenfinden, denn die frische Farbe steht dir ganz ausgezeichnet und der Schnitt gefällt mir ebenfalls sehr sehr gut.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  14. Sehr schönes Kleid mit netten Details. Tolle Farbe, richtig schön für den Frühling. Du solltest Dich mit dem Kleid anfreunden, es sieht gut an Dir aus.
    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. Kompliment, wunderschön ist das Kleid geworden. Die elegante Schnittführung als auch, das schöne Rose passen zu dir. Zu dem dunklem Haar und deinem zarten hellen Teint sieht der Farbton bezaubernd aus. Selbst der Kopf/Haarschmuck unterstreichen perfekt den nostalgischen Stil. Die Farbe des Schnürbandes vielleicht mit einem hellerem Satinband austauschen. LG ulrike-kristin

    AntwortenLöschen
  16. Ich hoffe sehr, dass ihr zwei noch gute Freunde werdet. So als Außenstehende gefällt mir dein Kleid sehr und es steht dir auch sehr gut.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen