Dienstag, 13. September 2016

Fertig: Ein Hawaiihemd wie von Alfred Shaheen!

Das Hemd nähte und zeigte ich bereits vor ein paar Wochen, aber weil am Bügel alles nur halb so schön ist, gibt es nun endlich ein paar Tragefotos. Darf ich vorstellen: Mein wunderbarer Gatte.


Der Gatte ist höchstzufrieden mit dem Hemd und trägt es oft und gern. Der Stoff hat also bereits mehrere Wäschen tadellos überstanden und erstrahlt immernoch farbenfroh. Auch ist das Hemd wohl sehr angenehm zu tragen, obwohl es natürlich diese Knitteranfälligkeit von normaler Baumwollwebware gibt. Das stört aber auch nicht weiter.


Am Muster, das von dem berühmten Designer von Hawaiistoffen Alfred Shaheen stammt, kann man sich nur schwerlich sattsehen. Und da der Liebste begeisterter Angler ist, passt das Hemd wirklich hervorragend zu ihm - während wir knipsten räucherten die selbstgefangenen Aale gerade vor sich hin.


Der Schnitt Simplicity 4760 (bzw. Simplicity 7160) war gut zu nähen. Und ich bin nach wie vor sehr stolz, dass das Muster sich in der vorderen Mitte so gut und an der Hemdtasche (ja, da gibt es eine Hemdtasche - habt ihr so gesehen?) perfekt trifft. Das ist tatsächlich etwas, was für mich ein wirklich gutes Hawaiihemd ausmacht.


Die passende kurze Hose zum Hemd bin ich noch schuldig, aber habe ich gedanklich schon auf nächstes Frühjahr geschoben - dann wird das Set komplett und bis dahin muss das Hemd reichen.

Ich bin sehr gespannt, was ihr zum Hemd sagt - ich finde es kleidet den Gatten ganz wunderbar, oder?
[verlinkt beim Creadienstag]

Kommentare:

  1. Ein Hemd für den Gatten, das ist ja schon eine hohe Kunst. Sehr kleidsam und gelungen! Gratuliere zu dem Kunstwerk! LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Es steht im hervorragend. Ein wirklich schönes Hemd. Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    das Hemd ist toll geworden.

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Das ist sehr cool. Der Stoff ist wirklich der Hammer und ich weiß wie kompliziert gemusterte Stoffe sind, damit das Muster keine Lücken hat und sich nahtlos fügt.

    AntwortenLöschen
  5. Das Hemd - mein Angstgegner, allein dafür größte Bewunderung. Außerdem kleidet es Deinen Gatten wirklich sehr gut. Aber dass das Muster über die Knopfleiste hinweg PERFEKT aneinanderpasst... da bleibt mir glatt der Mund offen stehen!

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin total geflasht, man muss die Knopfleiste fast suchen, so gut trifft das Muster aufeinander! Hut ab - großes Kino, wie das ganze Hemd. Ich schau dann mal, ob ich auch die Tasche finde :)
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ja schön zusammen aus, also Mann und Hemd jetzt. ;-)
    Lieber Gruß Jenny

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Hemd. Und der Übergang an den Vorderteilen - wow! Echt gut gelungen. Der Mann sieht auch recht glücklich aus damit :-D

    AntwortenLöschen
  9. Dein Gatte kann sich wirklich glücklich schätzen :D Und die Brusttasche habe ich erst auf dem zweiten Blick gefunden. Sehr toll geworden, wirklich. Hut ab :)

    AntwortenLöschen
  10. super, ich habe das Hemd ja schon ohne Gatten bewundert - und das Tolle ist ja, dass der Fisch über linkes Vorderteil/Knopfleiste/rechtes Vorderteil immer noch ein Fisch ist :-)
    LG
    Simone

    AntwortenLöschen
  11. Neben wenigen anderen Stücken ist dieses Hemd ein echtes Frl. Swing. Diese Detailverliebtheit, diese Perfektion und der Stolz auf den Gatten, der drin steckt.
    Wir haben uns lange nicht gesprochen, aber ich begleite Dich immer. Und hier ist Dir wieder ein Meisterwerk gelungen. Deshalb bist Du Schneiderin und ich fahre Motorrad........ ;-)

    AntwortenLöschen