Sonntag, 19. Mai 2019

Fertig: Rita Blouse mit Kirschen!

 

Ich hatte je bereits berichtet, dass ich mir die Rita Blouse von Charm Pattern vor allem gekauft habe, weil ich ein schnelles, einfaches Oberteil haben wollte, dass ich so zwischendurch nähen kann - und der Plan ist aufgegangen.


Aus einem im Ausverkauf für die Hälfte ergatterten Viskoseblusenstoff mit leuchtend roten Kirschen habe ich über ein paar Tage immer mal wieder ein halbes Stündchen hier, ein paar Nähte da gearbeitet und war trotzdem zügig fertig.


Weil der Stoff locker fällt, habe ich mich dieses Mal für die Flügelärmelchenvariante entschieden.


Ansonsten habe ich nur die Anpassungen im Hohlkreuz und oberen Rückenteil übernommen, aber nichts weiter geändert.


Auch diese wird nicht die letzte Rita Blouse gewesen sein - dafür ist sie zu einfach und gefällt mir zu gut.


Der Jeansrock ist ganz in Ordnung zur Bluse, aber ich glaube, ich hätte lieber einen roten Rock dazu - vielleicht ganz sommerlich aus Leinen? Wäre mein erstes Mal mit Leinen - bisher hielt mich das "Edelknitter" immer ab - aber es soll sich ja gut tragen. Habt ihr Leinenkleidung? Ist das doof mit dem Geknitter oder halb so schlimm? Oder lieber eine Mischung zB mit Viskose?
[verlinkt beim MeMadeMittwoch]

Kommentare:

  1. Hübsche Bluse! Der Stoff ist niedlich.
    (Gönn der Rita 'ne FBA, dann bleiben die Kräusel auch über der Brust erhalten, und sitzen nicht nur als - deutlich sichtbare - Platzlieferanten am Rand...)

    Leinen?
    Ja, knittert. Trägt sich aber schön.
    Und - wie bei Baumwollstoffen: je besser die Ausgangsfaser, und je besser im gesamten Herstellungsprozess behandelt, desto weniger Knitterneigung.
    Wobei man das bei Leinen eher am Preis merkt, als bei B'w.
    Wenn Du durch Mischungen im geweb die Knitterneigung reduziert haben möchtest, sind die Mischkandidaten dann eher Wolle oder Polytierchen. Viskose verbessert da aller Erfahrung nach nicht wirklich was, Seide nur geringfügig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen,

      ja, auf den Bildern habe ich auch gedacht, dass ein bisschen mehr Körbchen hilfreich wäre - fällt bei dem Stoff mehr auf als bei der ersten Bluse mit dem eher großen Muster.

      Danke für die Leinenhinweise - ich werde mal gucken, ob ich vor Ort rotes Leinen mit Polytierchen finde oder vielleicht zu normaler Baumwolle umschwenke.

      Herzliche Grüße, Anne

      Löschen
    2. Guten Abend!
      Ich hatte schon Leinen mit Viskose und eine Leinen-Viskose-Baumwolle-Mischung, davon hat die erstere deutlich weniger und letztere fast gar nicht geknittert. Ganz tolle Stöffchen, kann ich nur empfehlen! (Polytierchen will ich wirklich nicht ...)
      LG,
      Maggie

      Löschen
  2. So ein zauberhaftes Outfit! Bluse und Rock passen prima zusammen und mit dem roten drumherum ist es einfach perfekt! Bin gespannt ob Du bei weiteren Exemplaren etwas mehr Weite im Brustbereich lässt, das wäre dann etwas luftiger und bei heißem Wetter vielleicht auch angenehmer.
    Leinen habe ich ein-zweimal vernäht. Neben den Knitterfalten weitet sich der SToff deutlich beim Tragen und steht dann irgendwann beulend um einen herum. Mischgewebe mit Poly und Leinen haben mir besser gefallen was die Form und die Knitterneigung angeht. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank für den Hinweis - an Beulen habe ich gar nicht gedacht, aber umso mehr werde ich auf einen guten Schuss Poly achten!

      Herzliche Grüße, Anne

      Löschen
  3. Sehr, sehr hübsche Bluse. Und so wunderbar kombiniert. Der Jeansrock gefällt mir dazu aber eine rote Leinenvariante wäre sich auch toll. Ich bin in den letzten Wochen auch ein paar Mal um Leinenstoff herumgeschlichen - da gibt es wirklich schöne Farben im Moment, aber mir geht es wie Dir: Ich traue der Knitterei nicht über den Weg. Umso besser hier die Hinweise der anderen zu lesen und eher auf eine Mischung mit Poly zu setzen. Nach Antjes Kommentar verstehen ich, warum Leinen oft so sackig ausschaut...
    Liebe GRüße von Ina

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Kombination! Das Rot bringt viel Schwung zu dem Rock. Überlegungen zu Leinen:
    Ich habe mir eine relativ klassische Hose aus dem sehr teueren Leinen von Karstadt genäht. Die Qualität kratzt nicht und ist angenehm kühl, aber sie knittert, trotzdem die Qualität sehr schwer fällt. Ein Teil der Knitter hängt sich quasi von selber wieder aus durch das Gewicht des Stoffes, aber ein Rest bleibt. Ich benötige für diese Hose auch besondere Unterwäsche, damit nichts durchscheint, was ich nicht erwartet hatte... Die Hose musste ich zweimal um vier Zentimeter kürzen, weil sie sich so in die Länge zog. Einer anderen Leinenqualität musste ich ein Futter aus Batist verpassen, weil sie zwar Polyester aufwies, aber kratzte, also vorher die Leinenmischung gut prüfen:). (Das Batistfutter trägt sich sehr angenehm, nichts scheint durch und es mindert auch nocheimal die Knitterneigung,kostet halt extra und macht zusätzlich Arbeit.)
    Ich hatte aber auch schon prima Mischungen aus Leinen und sonstigen Fasern, die nicht sonderlich knitterten, angenehm zu tragen waren und nicht kratzten. Viel Spaß beim Fühlen und Stoff probeknittern...;)

    AntwortenLöschen
  5. Sie sieht wunderbar aus und steht dir toll. Was für ein hübscher Stoff!

    AntwortenLöschen