Dienstag, 16. Oktober 2018

Fertig: Ein Halbhut aus Sinamay!


Die Idee Hüte und Kopfbedeckungen selbst zu machen, lässt mich nicht los. Wie nun schon mehrmals erwähnt, passen mir gekaufte Hüte aufgrund meines großen Kopfes fast nie und somit ist kaufen eher etwas gefährlich. Daher versuche ich immer mal wieder Hüte selbst zu machen. Das Schwierigste ist dabei vor allem die Grundlage, die Basis des Hutes.

Dieses Mal habe ich eine Basis aus Sinamay gemacht. Sinamay ist ein Gewebe aus Sisal, einer Pflanzenfaser, und sehr steif. Legt man Sisal aber ins Wasser, dann wird es weicher und lässt sich formen. Trocknet es wieder behält es die gegebene Form. Daher habe ich zur Formgebung einen Styroporkopf genutzt, der zufällig mein Kopfmaß hat. Drei Lagen Sinamay habe ich gemeinsam gewässert und dann am Kopf glatt gezogen.


Damit die Lagen am Ende auch ein stabiles Gebilde ergeben, habe ich die Lagen in unterschiedlicher Ausrichtung (quasi Fadenlauf) aufgelegt. Nach dem Trocknen habe ich die gewünschte Hütchenform ausgeschnitten und mit einem langen Stich mit der Nähmaschine zusammengesteppt.

Nachdem die Form also so vorbereitet war, habe ich den Rand mit einem Satinschrägband eingefasst und mit Perlgarn Blüten und Perlen sowie am Schluss einen braunen Hüttüll aufgenäht.


Festgesteckt habe ich das Hütchen hilfsweise mit ein paar Haarnadeln, die unter den Blüten verschwinden. Ich werde auch noch einen Haarkamm anbringen, aber es war gerade keiner greifbar.


Das Ergebnis ist ein Halbhütchen mit hübschem Blumenbouquet, das auch meinem großen Kopf passt und sich sehr bequem tragen lässt.


Insgesamt ist Sinamay ein sehr spannendes Material, wenn auch ungewohnt. Ein bisschen Sinamay habe ich noch und werde mich mal noch an einem etwas größerem Hütchen versuchen. Dann werde ich es vermutlich mit Stoff beziehen - eine schöne Variante um Stoff von selbstgenähten Stücken nochmal einzuarbeiten. Ich werde berichten, wie das geklappt hat!
[Verlinkt beim Creadienstag]

Kommentare:

  1. sehr hübscher kopfschmuck und dazu selbergemacht ! hatte selber als hochzeitsgast einmal einen gekauften kopfschmuck aus Sinamay das auf einem stirnband befestigt ist, sehr pratisch um längere haare zu halten.
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Das steht Dir aber gut, was für ein besonders hübsches Foto!
    Wo hast Du denn das Material bekommen? Ich hatte mich mal an Buckram versucht, und das war so störrisch, dass ich damit gar nicht zurande kam.
    Lieben Gruß!
    Frau Buttonbox

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Hut! Ich habe auch einen Kopfgröße, die im Handel leider nicht bedient wird und nähe meine Hüte selbst. Sommerhüte trage im oft!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  4. Sehr entzückend!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen