Mittwoch, 30. Mai 2018

Fertig: Ein Höschen - Wäsche aus Elsa 09/1950!


Ich habe mir etwas für drunter genäht - ich wollte schon länger gern einen Unterrock in Form einer Hose nähen. Für einen besseren Falldes Oberstoffes, für entspannteres Radfahren und ohne schubbernde Oberschenkel bei heißen Temperaturen. Schon vor einigen Jahren hatte ich mal einen passenden Schnitt dazu ausgewählt. Aus Elsa 09/1950 eine Wäschegarnitur aus Höschen und Hemdchen gefiel und sah nicht sehr schwer aus..


..und ich scheiterte kläglich. Wie immer gab es keinerlei Anleitung, ich hatte einen viel zu flutschigen Polyesterstoff genommen und scheiterte schon daran einen Gummi oben halbwegs passend anzunähen und auch das Versäubern und Säumen überforderte mich völlig. Ich erinnere mich an ein ungesäubertes Ungetüm mit drangedroschenem, viel zu breitem Gummiband.

Zum Glück habe ich seitdem einiges an Wissen dazu gewonnen und so ging es diesmal sehr leicht von der Hand. Es fing an bei der Stoffwahl (Venezia Futterstoff) und ging weiter mit französischen Nähten und einem zweifach umgeschlagenem Saum.


Dazu kam dann ein Tunnel mit einem viel schmaleren, zarteren Gummi und für ein bisschen Deko noch ein Bügelbildchen und nach zwei Vormittagen war ich auch schon fertig - obwohl ich gestehen muss, dass Bügeln bei der Hitze nicht gerade ein Vergnügen ist, aber gut gebügelt.. na, ihr wisst schon.


Ich freue mich ganz diebisch über das entspannte Nähen und das schöne Ergebnis - es ist genauso geworden, wie ich das gern haben wollte. Beim nächsten Mal würde ich es vielleicht noch etwas länger machen und einen anderen Stoff wählen. Wäscheseide wird empfohlen - hat jemand eine Idee, wo man solche Qualität bekommt bzw. unter welchem Begriff das heutzutage läuft?

Kommentare:

  1. Ein sehr hübsches Höschen... ich glaube der Stoff den du suchst läuft unter "Charmeuse" oder in deinem Fall "Seidencharmeuse"... wo die die aber aus echter Seide herbekommst weiß ich nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Gib mal Dessous-Stoffe in die Suchmaschine ein - und lass Dich erschlagen.
    Ich weiß mindestens 1 Shop, der da auch wirklich Seide verkauft - aber die Mikrofaserstoffe für solche zwecke sind auch genial. Und deutlich pflegeleichter als echte Seide...

    AntwortenLöschen
  3. Oh lala, sag ich da nur ;)
    Ich habe mal über rosenrausch.de schöne Muster französischer Wäschestoffe bekommen.
    LG
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  4. GUT gelungen. Schön wenn Frau es dann so gut meistert. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Klasse gewordene! Solche Höschen sind perfekt an heißen Tagen. Als Stoff kann ich den elastischen Futterstoff vom Shop roter Faden empfehlen, federleicht, trageangenehm, leicht elastisch, preisgünstig, in vielen Farben erhältlich. LG Küstensocke

    AntwortenLöschen
  6. Krabbelt das Höschen nicht an den Schenkeln hoch? Ich hab mir sowas in eng genäht, das nicht hochkrabbeln kann.
    lg sonny

    AntwortenLöschen
  7. Sehr hübsch geworden! Und praktisch noch dazu :-) gibt es das Schnittmuster noch irgendwo?
    lg
    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja überhaupt die geniale Idee für Kleider. Wenn mein “Nähtrieb“ irgendwann mal wieder kommen sollte, mach ich mir auch so ein Höschen. Grüße von der zur Zeit möbelbauenden Agathe

    AntwortenLöschen