Sonntag, 27. Mai 2018

Fertig: Butterick 5281!


Seit zwei Wochen haben der liebe Gatte und ich Urlaub und seit zwei Wochen ist in Hamburg der Hochsommer ausgebrochen - es ist wahnsinnig schön, aber ab und an konnte ich mich doch vom strahlenden Sonnenschein lösen und ein bisschen nähen. Und so präsentiere ich heute mein neuestes Kleid!


Butterick 5281, ein Schnitt aus der Retrolinie, liegt schon seit Jahren hier. Ich habe ihn irgendwann schonmal geprobt und er saß obenrum fürchterlich. Ich wusste damals nicht so recht wie ich das beheben könnte und so vergrub ich den Schnitt unter vielen Heften. Neulich wollte ich es aber doch nochmal versuchen und legte los. Wenigstens musste ich nicht nochmal abzeichnen.

Ich habe eine FBA gemacht - ein bisschen abenteuerlich bei dem asymmetrischen Vorderteil. 3cm habe ich an jeder Seite Weite zugegeben. Links habe ich die meiste Mehrweite in die Falten geschoben und nur einen kleinen waagerechten Abnäher (für die Symmetrie) übrig gelassen und rechts habe ich alles in einen waagerechten Abnäher geschoben. Ich habe 1,5cm Länge vorn zugegeben und dann mutig den Stoff angeschnitten.


Der Stoff ist aus zweiter Hand - ich glaube eine Viskose und richtig schön schlabberig. Er ist perfekt für den Schnitt, wenn man auch die Details aufgrund des Musters nicht mehr so gut erkennen kann.

Das Muster ist ein wenig.. eigen. Ich fand es fast ein bisschen zu 80er Jahre, aber mit dem Schnitt und den Details mag ich es nun schlussendlich sehr. Selbst der Gatte, der das Muster wirklich scheußlich fand, ließ sich vom Ergebnis überzeugen.


Ich habe das Kleid spiegelverkehrt genäht, denn an der einen Seite soll man den Stoff in der Seitennaht kräuseln und dann dort auch den Reißer einsetzen und das hat mit nicht gefallen. Damit es aber nicht so aussieht als wäre ich zu dusselig den Reißer auf der richtigen Seite einzusetzen, habe ich direkt das ganze Kleid gespiegelt.


Es ist eigentlich vorgesehen das Kleid komplett zu füttern, aber das wollte ich mir sparen - zum Einen hätte ich dann noch eine FBA für das Futterteil machen müssen und zum Anderen soll es ja ein hochsommerliches Kleid sein und entsprechend dünn und flatterig. Also habe ich ein Futter gearbeitet, dass eher an Belege erinnert und nur im Bereich der Ärmel und des Ausschnittes sowie der Schultern liegt.


Die Knöpfe sind nur Zierde, aber darunter verstecken sich Druckknöpfe - ich habe keine Ahnung wozu das gut sein soll, aber da es nicht viel Aufwand war, habe ich es halt mitgemacht. Schulterpolster hat das Kleid wie es sich in den 40er Jahren so gehörte natürlich auch.


Hinten habe ich meine 2cm für das Hohlkreuz weggenommen und ansonsten eigentlich nichts weiter geändert. Es dürfte einen oder vielleicht zwei cm mehr Umfang an der Hüfte haben, aber davon abgesehen sitzt es wirklich gut.

Bei Butterick (und auch Simplicity) sollte man stets nicht nach der Körpermaßtabelle gehen, sondern nach den Maßen, die sich auf dem Schnittmusterbogen verbergen. Dort sind an Brust, Taille und Hüfte die Maße des fertigen Kleidungsstückes angegeben, die eine manchmal aberwitzig große Bequemlichkeitszugabe offenbaren. Ich habe schließlich eine Größe kleiner genäht als ich es laut Körpermaßtabelle gebraucht hätte.


Ich bin sehr zufrieden mit dem Kleid und finde es ganz wunderbar und toll zu tragen. Dann will ich mal schnell wieder auf die Terrasse verschwinden, um möglichst viele Sonnenstrahlen noch einzufangen - obwohl auch schon wieder das nächste Stück auf dem Nähtisch liegt..

Wie findet ihr das Kleid? Und das Muster?
[verlinkt beim Memademittwoch]

Kommentare:

  1. Wunderschön!!! Toller Stoff und der Schnitt kommt hier ganz wunderbar zur Geltung! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das Kleid wunderschön! Überhaupt finde ich es toll, dass du deinen Stil so lebst. Die Mode aus der Zeit begeistert mich auch, ist aber im Landleben nicht praktikabel. Weiterhin viel Spaß
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Aus Hammerstoffen was tolles zu nähen ist ja nicht wirklich schwer.
    Aber dieser Stoff?
    Da muss ich deinem Mann wirklich Recht geben: Der Stoff ist so grundsätzlich ziemlich seltsam. Retrokringel auf altrosanem Grund? Örks.
    Aber was du draus gemacht hast- großartig.
    Auch die FBA- sehr super.
    Das passt alles unfassbar gut zusammen.
    Respekt!

    AntwortenLöschen
  4. Ein schönes Kleid und toll wie du die Veränderungen umgesetzt hast!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  5. Wow, dieser Retroschnitt steht Dir ausgezeichnet!
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  6. mario.v@gmx.de6. Juni 2018 um 13:23

    Ich finde, der Stoff paßt großartig zu dem Schnittund dieses Lila steht dir ausgesprochen gut.
    LG Bella

    AntwortenLöschen
  7. Ein schönes Kleid mit raffiniertem Oberteil. Dass die Anpassung da mit Mühe verbunden war, kann ich mir gut vorstellen. Die Arbeit hat sich aber absolut gelohnt. Wieder ein schickes Retrostück mit Charme.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde den Stoff überhaupt nicht 80er. Das Ergebnis überzeugt doch und passt genau zu deinem Stil!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Ganz ganz ganz ganz ganz ganz toll der Schnitt spricht mich selber total an ich liebe diesen Stil und der Stoff passt gut dazu! ich bewunder deine Künste wenn ich dieses Schnittteil so sehe was du auseinander geschnippelt ist da stehen mir gleich die Haare zu Berge aber das Ergebnis überzeugt absolut! Lg Sarah

    AntwortenLöschen