Dienstag, 5. Juni 2018

Fertig: Ein zweites Höschen - Wäsche aus Elsa 09/1950!


Auch Nähen ist manchmal schlicht Ausprobieren, Herantasten und Optimieren. Schon letzte Woche gab es Wäsche und heute also die nächste Version - wieder der gleiche Schnitt aus der Elsa 09/1950 und normaler Futterstoff von Venezia, aber dieses Mal als Zierde eine Zackenlitze.

Nachdem das erste Höschen sich beim Stadtbummel hin und wieder hochgeschoben hat, habe ich also ein wenig Länge zugegeben und das Höschen direkt testweise zur Arbeit angezogen - und nach einem Tag im Büro sieht es dann so aus:


Die Länge ist sehr angenehm und schiebt sich auch nicht mehr hoch - lediglich die Stoffwahl muss noch ein wenig verbessert werden. So leicht und rutschig der Futterstoff auch ist, aber es ist eben kein echter Wäschestoff und daher nicht so fließend und atmungsaktiv. Also werde ich mich, nun da ich die richtige Länge gefunden habe, intensiv auf Stoffsuche begeben - Seidencharmeuse, vielleicht auch (für die leichtere Stoffpflege) ein Mischgewebe.


Von der Frage der Stoffwahl abgesehen, bin ich sehr zufrieden - es trägt sich luftig, die Röcke fließen schön drüber und es schont die Schenkel bei heißen Temperaturen. Und der Rest wird sich auch noch finden - wäre doch gelacht!

Kommentare:

  1. Bei den Temperaturen letzten Woche war so eine luftige Hose sicher perfekt. Sehr schön auch in dieser Farbe und mit der Zackenlitze. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anne wieder gut gelungen. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Deine Anleitungen, sie sind klar und gut nach zu vollziehen.
    Nun habe ich mal eine Frage, ich suche verzweifelt einen Shirt Schnitt für Baumwollstoff, alles was zur Zeit findet ist Viskose oder Jersey. Kannst Du mir einen Tipp geben? Danke Rita

    AntwortenLöschen