Donnerstag, 20. Juli 2017

Fertig: Ein Retroshirt Boogie in Flieder und Veilchen!


Massenware gibt es schon lange. Manche Gegenstände erfreuen sich halt großer Beliebtheit und bei vielen Dingen bemerkt man das bis heute: Immer wieder begegnen mir besonders auf dem Flohmarkt ältere Veilchenbroschen der gleichen Art, aber mit unterschiedlichen Blütenanzahl und -größe. Ab und an sind sie zudem in gutem Zustand und günstig zu bekommen, dann nehme ich sie mit. Und so präsentiere ich heute zwei davon an meinem neuen Retroshirt Boogie in einem zarten Lavendelton - das ist zwar keine Massenware, sondern ein Einzelstück, aber erfreut sich zumindest hier im Hause auch großer Beliebtheit.


Der fliederfarbene Jersey ist von alfatex und enthält neben der Baumwolle noch etwas Elasthan. So ist er ein wenig fester als der Jersey vom letzten Modell und vorn in der Brust dieses Mal in Falten gelegt.


Ich finde die Falten vorn ordentlicher und gefälliger als die Kräusel. Außerdem habe ich das Rückenteil, das erst vorn auf das Vorderteil trifft, weniger gekräuselt, sodass der Ausschnitt weniger weit ist und ich nicht Gefahr laufe, dass die Träger des Büstenhalters hervorblitzen.


Den Rock hatte ich hier bereits gezeigt - durch seine einfache Form und den in sich gemusterten, aber einfarbigen Stoff ist er ein wunderbar kombinierfreudiges Teil. Durch das Grün in den Broschen ist er ein guter Partner für das Retroshirt.


So richtig überzeugen kann Jersey mich insgesamt immernoch nicht, aber dennoch bin ich froh, dass ich nun einen Schnitt habe, mit dem ich Jersey für den Notfall (also wenn der Stoff wirklich ganz besonders hübsch ist) für mich tragbar machen kann. Und ich muss schon zugeben, dass mir dieses Shirt und in der Kombination sehr gut gefällt und euch? Kennt ihr die Veilchenbroschen auch?
[verlinkt bei Rums]

Kommentare:

  1. Achja, die Veilchenbroschen ... süß sind sie! Nicht ganz meine Farbe sonst würde ich sie garantiert auch auflesen. In Kombination mit dem Shirt finde ich sie ganz entzückend!
    Beim Jersey stimme ich dir voll und ganz zu. Praktisch, aber irgendwie fühle ich mich in Jersey nur halb angezogen. ;) Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein leidvolles Thema, obwohl es bei diesem dickeren Jersey schon wieder ganz in Ordnung ist - in echtem Strick hingegen ist alles wieder fest genug ;)

      Löschen
  2. Veilchenbroschen kannte ich bisher noch nicht - sehr hübsche Dinger!
    Die Falten-Variante des Shirts gefällt mir auch noch etwas besser als die Kräusel-Variante. Sehr hübsch!

    AntwortenLöschen
  3. Diese Broschen müssen irgendwann einmal ein echter Trend gewesen sein: auf dem Trödel findet man sie immer wieder. Ich mag das Shirt sehr gerne. Obwohl es aus Jersey ist, passt es zu Deinem Stil.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha! Dann bin ich ja nicht die Einzige, der das aufgefallen ist :)

      Löschen
  4. Zu Röcken und Hosen trage ich Jersey-Oberteile gern. Allerdings vernähe ich viel lieber Webstoffe ... Klasse Idee, Falten zu legen anstatt zu kräuseln!! Macht das Oberteil "formeller", sofern man das über ein T-Shirt sagen kann. Danke fürs Zeigen. LG, Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Dein Outfit ist mal wieder großartig und die Broschen sind wirklich das "I-Tüpfelchen". Ich bewundere Deine Stil und Dein Nähkönnen! Liebe Grüße! Karin

    AntwortenLöschen
  6. Super Outfit und auch der Schrank im Hintergrund passt perfekt zum Thema Retro :) Ich würde jedoch vielleicht ein oder zwei zusätzliche kleine Falten einnähen, aber das ist Geschmackssache:) LG Conny

    AntwortenLöschen
  7. das outfit ist wunderschön. die falten an dem shirt finde ich einen schönen hingucker.
    insgesamt mag ich jersey auch gar nicht - das ist mir zu dehnbar unter der maschine *lach*
    und dann sieht der ausschnitt aus wie schon mal durchgekaut *kicher*
    auf den ersten blick hatte ich nicht so einen stoff beim shrit vermutet - klasse genäht!
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, da fühle ich mich ja fast etwas erwischt - mein Ausschnitt ist durch das gedehnte Ausschnittband dahinter auch etwas zusammengerafft und durchgekaut ;) Leider ein notwendiges Übel in dem Fall und daher kann ich darüber hinwegsehen :)

      Löschen
  8. Ich bewundere dich ohne Ausnahme...dein Outfit ist genau so wie ich meine Mama als gesehen habe
    ( das ist bitte keine Beleidigung ) es ist echt interessant was Du aus vergangenen Tagen schneiderst und trägst.
    Es ist Salonfähig, eigentlich Schade das Frauen so nicht doch mehr mehr laufen.....ob ich auch mal ein altes Schnittmuster ausprobiere🤔aber ich glaube ich hätte Probleme mit dem Lesen der Anleitung.
    Die Brosche. kenne ich nicht aber ähnliche *Ü*
    Mich würde echt mal Interessieren was Du Beruflich machst ?
    Kannst du diese ausgefallene Mode da tragen ?
    Klasse finde ich deine Schuhe die sehen so Chic und super zu deinen outfits aus....
    Einfach nur Klasse.
    Liebe Grüße Patrizia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patrizia :)

      Ja, ich habe das Glück, dass ich in einer Behörde arbeite und es dort keinen Dresscode gibt - entsprechend habe ich genau dieses Outfit gestern zur Arbeit getragen und mich sehr wohl darin gefühlt :)

      Wenn Dir die alten Schnitte gefallen, dann solltest Du es unbedingt mal ausprobieren. Die Anleitungen sind kurz, aber machbar, also nur zu!

      Löschen