Mittwoch, 26. April 2017

Fertig: Hosenrock!

Obwohl ich schon mehrmals einen Anlauf gestartet hatte, habe ich bislang noch keine vorzeigbare Hose genäht - irgendwie war die Hose mir zu komplex. Welche Anpassungen ich da brauche? Keine Ahnung und ehrlich gesagt auch kein echter Ansatzpunkt für Änderungen. Das sollte sich nun aber endlich ändern - auch gestärkt durch immer mehr Wissen zu Schnitten und Passform habe ich mich also wieder an eine Hose gemacht.. genauer gesagt an einen Hosenrock. Röcke habe ich schon ein paar genäht, also ist quasi die Hälfte schon geschafft.. oder so ähnlich..

Hosenrock mit hohem Bund Burda #120 05/2014, Simplicity 7708/1093
Ich habe einen Schnitt von Burda (Modell 120 aus 05/2014) verwendet, den ich im Heft - um es mal sehr nett zu sagen - merkwürdig fand. Was sollen diese riesigen Falten? Und wieso bindet man sich eine Kordel um die Hüfte? Aber die Schnittführung war wie gewünscht: einfach und auf Taille geschnitten. Gewünscht war eine einfache ausgestellte Shorts wie sie auch in den 40er Jahren gern getragen wurden. Die Silhouette war klar und so wurden die Details vernachlässigt - um genau zu sein vernachlässigte ich den Verschluss, die Abnäher, die Taschen und die Falten. 

Ich vergrößerte zunächst den Schnitt auf eine Größe 46, dann nähte ich ein Probemodell und es saß wirklich furchtbar. Also änderte ich vorn und hinten die Leibhöhe und rationalisierte die vorderen Falten weg. Ich passte für das Hohlkreuz die hintere Mitte an und bei der Gelegenheit schloss ich die hinteren Abnäher, indem ich die Weite nach unten hin zugab. Das Gleiche machte ich mit den vorderen Abnäher, die entstanden waren nachdem ich die Falten geschlossen hatte. Die Seitennähte habe ich etwas angeglichen, da diese durch das Schließen der Abnäher sehr steil geworden waren und den Bund habe ich etwas verschmälert.

Den Verschluss legte ich in die hintere Mitte und nutzte einen Nahtreißer, damit das nicht so auffällt. Leider konnte ich es nicht mehr fotografieren, weil nach den ersten paar Bildern das Telefon läutete und ich los musste, aber das reiche ich nach.

Hosenrock mit hohem Bund Burda #120 05/2014, Simplicity 7708/1093

Da der Abnäher am Po etwas breiter war, ist nun das hintere Hosenteil etwas weiter und bei der nächsten Hose werde ich das vordere Hosenteil etwas mehr ausklappen, damit es ebenfalls weiter fällt. Ansonsten werde ich dem vorderen Hosenteil vielleicht doch noch ein paar Falten (aber viel schmaler als von Burda vorgesehen!) spendieren, damit es am Bauch etwas weniger eng wirkt.
Das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis bin!

Auch wegen des dankbaren Stoffes ist der Hosenrock sehr gut gelungen - ein Reststück von karstadt für ein paar Groschen aus Viskose und Plastik. Fast erinnert der Stoff ein wenig an Arbeitskleidung, aber ist doch um einiges weicher.

Das Oberteil nach Simplicity 7708/1093 habe ich schon vor einiger Zeit genäht und obwohl es von der Passform wirklich sehr einfach ist und der Stoff mir auch immernoch zu grell ist, trage ich es oft und gern - es ist so bequem und luftig leicht. Ich überlege sogar nochmal eins zu nähen..

Hosenrock mit hohem Bund Burda #120 05/2014, Simplicity 7708/1093

Auch der Hosenrock soll nur der Erste einer Reihe sein - mindestens ein knieumspielendes Exemplar für den Alltag und ein weiteres kurzes mit passender Bluse, damit ich im Sommer auch schick zur Eisdiele radeln kann, sind geplant. Ich werde also die oben genannten Kleinigkeiten noch ändern und dann kann es losgehen - oder meint ihr nicht? Wie findet ihr mein Modell? Habt ihr Verbesserungsvorschläge oder Tipps zu Hosen?
[verlinkt beim MeMadeMittwoch]

Kommentare:

  1. Sehr schick siehst du aus, so ein Hosenrock sollte ganz sicher nicht alleine in deinem Kleiderschrank bleiben. Ich bin gespannt auf weitere Modelle. LG Carola

    AntwortenLöschen
  2. Super..manchmal muss man eben mutig sein 😉. Ich habe mal einen Basisschnit im VHS Kurs erstellt...öhm ja..bisher hab ich danach aber nur Schlafihosen genäht..denn auch der Basisschnitt muss ja angepasst werden. Vll. Wäre es sogar besser Du erstellst Dir sowas..dann hats Du es oben perfekt. Dazu kann ich Kiadso Onlinkurs Gose empfehlen. Total super, für jedes Passformproblemchen wird die Lösung gezeigt..hab es schon gesehen...Hosen sind nach den Kleidern dran 😉.

    Auf jeden Fall sieht der. Hosenrock super an Dir aus und auch das schöne Shirt. Bin gerade auch auf dem Retrotrip.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Sehr chic! Ich könnte mir so etwas auch gut in lang mit mehr Weite vorstellen, da könntest du vielleicht die Falten wieder reaktivieren (etwas gemindert!)
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  4. toll! ich finde Deine luftigen Shorts sehr gelungen, stehen Dir super und betonen Deine schöne schlanken Beine. die Passform ist prima. Den RV würde ich in die Seite nehmen, hinten ist er zuviel Zug ausgesetzt und wird nicht lange halten.
    So einen Hosenrock in Knielänge brauche ich noch unbedingt bis zu meinem Urlaub Ende Mai. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die detaillierte Beschreibung Deiner Abwandlungen des Schnittes. Ich finde das Resultat mehr als gelungen. Sehr elegant. LG, Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Die Mühe hat sich gelohnt. Die Hose sieht sehr chic aus an dir. Und du kannst jetzt in Produktion gehen.
    LG
    Lila-cat

    AntwortenLöschen
  7. Also wenn ich deinen Text zu den Änderungen lese, habe ich das Gefühl, dass du den Schnitt letztlich doch komplett selbst konstruiert hast :D Hosenröcke sind mir immer noch suspekt. Ich glaube das liegt an einem Trauma als 10-Jährige mit so einem Exemplar ;). Ich hab aber auch bereits einige hübsche Varianten im Internet gesehen, die Angst schwindet also langsam dahin. Ich finde deinen Hosenrock sehr schön gelungen, die Farbe ist super! Jaa und oftmals sind die einfachen Teile aufgrund ihrer Bequemlichkeit die meistgegriffenen aus dem Schrank, zumindest bei mir.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Perfekt! Gerade der schlichte Schnitt und die leicht ausgestellte Form lassen den Hosenrock richtig chic und elegant aussehen - viel besser als das Original! Die Farbe un die Kombination mit der luftigen Sommerbluse gefallen mir auch sehr.

    AntwortenLöschen
  9. Hübsches Teilchen :)) steht dir ganz wunderbar !
    Kleiner Tipp, konstruiere dir doch einen Grundschnitt mit deinen Maßen, damit kann man dann wunderbar spielen. Wie man sowas macht
    Findest du auf YouTube z.b. Bei "Kleider für Julia " schön erklärt und einfach zu folgen.
    Liebe Grüße Nikola

    AntwortenLöschen