Mittwoch, 14. Dezember 2016

Fertig: Schürze "Ruth" im Stil der 40er / 50er Jahre!


Schon seit einiger Zeit wünsche ich mir eine hübsche Schürze. Zwar habe ich in meinem Leben schon ein paar gekauft, aber die waren nie so das Richtige. Eine hatte so eine blöde Schleife im Nacken, die entweder ständig aufging oder in den Hals kniff, eine Andere hatte kleine Träger, die dauernd runterrutschten, und so weiter. Und sie gefielen mir auch alle einfach nicht.


Ich wollte auf jeden Fall eine Schürze mit richtigen Trägern und damit nicht wieder die Träger runterrutschen können, wollte ich unbedingt hinten einen Riegel. Dadurch ist das Anziehen zwar etwas umständlicher, weil man die Schürze über den Kopf ziehen muss, aber es verrutscht nichts.

Übrigens ist das graue Kleid unter der Schürze auch selbstgenäht - hier hatte ich es gezeigt. Es sitzt inzwischen etwas enger als damals, aber die Wollviskose ist perfekt für das Wetter im Moment.


Aber zurück zur Schürze. Ich habe mir mehrere Schnittmuster von damals angeschaut und mir rausgesucht, was ich gern hätte: hinten eine Schleife, irgendwelches Gerüsche an den Trägern, Zackenlitze und unbedingt eine Herztasche.

Mit all diesen Wünschen im Gepäck habe ich dann kurzerhand selbst ein Schnittmuster erstellt - dieses Schnittmuster wollte ich auch euch gern zur Verfügung stellen und habe es daher (ganz eilig noch kurz vor Weihnachten) gestern schon hier veröffentlicht.


Passend zu den Gardinen im Wohnzimmer hatte ich noch türkisen Stoff als Gardinen für die Küche gekauft. Diese Gardinen wurden nun aber endgültig gestrichen und so war der Stoff frei für Schürzen - auch der liebe Gatte bekommt noch eine Schürze, aber dann ohne Gerüsche und Litze.

Der Stoff ist übrigens von Michael Miller und inspiriert vom sogenannten Atomic bzw. Space Age. Dieser Designtrend prägte die 50er und 60er Jahre - ausgelöst durch den Vorstoß ins All der Sputnik in 1957 und den optimistischen Glauben an die Technologie in dieser Zeit. Der Stoff läuft unter dem passenden Namen "Modern Atomic".


Ich muss gestehen, dass ich ganz begeistert bin von der süßen Schürze und sie nun schon mehrmals getragen habe. Und auch wenn aus mir ganz sicher keine Hausfrau mehr wird, so ist das Kochen und Backen doch schöner, wenn ich nun an mir herunterschaue!
[verlinkt beim MeMadeMittwoch]

Kommentare:

  1. Eine ganz entzückende Schürze hast du dir da zusammengestellt.
    Ich habe mir angewöhnt, beim Kochen und Backen immer eine Schürze zu tragen, allerdings sind meine gekauft. Aber vielleicht ändert sich das ja mit deinem Schnitt. Vielen Dank fürs zur Verfügung stellen deines Schnittes.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Deine Schürze ist so authentisch das mich gruselt. Ich habe die Zeit noch erlebt wo ich immer eine Schürze zum Schutz der Kleidung tragen musste. Sie ist dir also gut gelungen (und für meine Erinnerungen kannst du ja nichts).
    Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hörte ich auch schon von anderer Seite, dass die Schürze nahezu erschreckend authentisch ist. Ist ja irgendwie schön, weil diese Authentizität ja mein Ziel ist, aber ich hoffe natürlich, dass das kein allzuschlechtes Gefühl bei Dir hinterlässt.

      Löschen
  3. Deine Schürze siehst großartig aus.
    Ganz abgesehen davon, dass ich diesen Stoff auch schon ewig anschmachte, ist der Schnitt dazu ein absoluter Treffer. Dank der Taschen kann man so eine Schürze doch z.B. auch zum Nähen anziehen. Ich habe mir auch mal eine Schürze genäht und diese eine Weile auch wirklich zum Nähen angezogen und wesentlich seltener meine Schere und anderen Kleinkram gesucht.
    Besonders schlau finde ich die Idee der Partnerschürze, da würde ich gerne mal bei euch spitzeln....
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Die Schürze schaut aus wie damals als ich Kind war. Ich muß mal in meinem Fundus nach den Schürzen meiner Mutter kramen und Fotos machen. Meine Mutter hatte Schürzen zum Arbeiten und Cocktailschürzen. Die wurden über Partykleider angezogen wenn meine Eltern Gäste hatten zum servieren und dann rasch abgelegt. Das war anfang der 60er Jahre. Und die Cocktailschürzen war besonders schick sehr ähnlich deiner Schürze. Ach, das ist wirklich nett! Danke für den Ausflug in die alten Zeiten !
    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
  5. eine süsse schürze! schön, dass du so eine freude hast damit! :-)
    lg kathrin

    AntwortenLöschen