Mittwoch, 18. Mai 2016

Fertig: Gestreifte Strickjacke von 1956!


Diesen Titel hatte bereits ein Beitrag, denn es handelt sich um mein Frühlingsjäckchen 2014, aber da war ich nicht so recht zufrieden. Die Blende vorn war nicht zufriesenstellend, denn sie stand ab und verdrehte sich. So fristete das Jäckchen lange ein Schrankdasein. Das ärgerte mich neulich so sehr, dass ich die Blende abtrennte und endlich wieder neu annähte - hier zeigte ich schon die Details. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.


Die Blende steht nicht mehr ab und ich bin endlich ganz zufrieden mit dem Jäckchen - das Muster und die Farben liebe ich sowieso und es begeistert mich wie gleichmäßig die Strickmaschine das Maschenbild strickt! Die Anleitung für die Strickmaschine, aber auch für das Stricken per Hand, findet ihr übrigens hier.


Den vorgesehenen Pullover für das Twinset habe ich damals sogar auch noch gestrickt, aber der ist um die Brust herum so sehr zu eng, dass ich ihn ganz tief in einer Kiste begraben habe für irgendwann vielleicht mal..

Die verwendete Wolle ist übrigens Merino 160 von Austermann.

Zu dem Jäckchen trage ich in Ermangelung einer weißen Bluse ein einfaches Hemdchen und den Rock 106B aus der Burda 05/2012, den ich hier schon zeigte. Den Saum hatte ich mit Vlieselineband geklebt, aber das würde ich nicht wieder machen - das verzieht sich merkwürdig, weshalb der Saum sich etwas wellt. Dennoch wird der Rock sehr gern getragen und er wird nicht der Letzte nach dem Schnitt gewesen sein.

Übrigens war das auch der Schnitt mit dem ich das Nähen begann - ich nähe nun also seit ziemlich genau 4 Jahren! Was um Himmelswillen habe ich vorher mit meiner Zeit angefangen..?


Die Jacke ist auch offen tragbar und entgegen dem skeptischen Blick auch von innen hübsch anzuschauen. Der Streifenverlauf an Ärmeln und Seitennähten ist besser kaum umzusetzen.


Ich ärgere mich ein wenig, dass ich das Jäckchen nicht viel eher korrigiert habe, aber nun gut, was nutzt es sich darüber jetzt noch Gedanken zu machen? Also lieber von nun an tragen und mich darüber freuen - das fällt mir auch nicht schwer, denn ich bin immernoch wirklich, wirklich verliebt in die Jacke.


Hach, wenn ich das so sehe, dann sollte ich dringend die Strickmaschine auspacken. Wie findet ihr denn mein neues, altes Frühlingsjäckchen? 

[verlinkt beim MeMadeMittwoch]

Kommentare:

  1. Toll dein Jäckchen! Es steht dir super! Strickmaschinen kommen wieder in Mode, oder?
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. Super! Das Jäckchen ist einfach perfekt für den Frühling, auch wenn es sozusagen erst im dritten Frühling mit euch beiden geklappt hat. ;) LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag das Outfit sehr, Rock-und-Jäckchen-Kombinationen find ich was Tolles. :-D

    AntwortenLöschen
  4. Ein superschönes Jäckchen, echt toll in der Kombi mit dem Rock. Ich mag einfach Deinen Stil sehr. Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  5. Zauberfahft! Dein STrickjacke ist ein Traumteil, absoult professioneller Look und sooo tolle Farben! Perfekt zum schwingenden Rock. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Es hat sich wirklich gelohnt, dass Du das Jäckchen noch einmal überarbeitet hast.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  7. Wertes Frollein, ihr neues Jäckchen nebst Rock steht Ihnen vorzüglich ...
    Hach, du siehst wieder mal perfekt gestylt aus, echt mal jetzt ;)
    viele liebe Grüße Yvonne
    by-yvonne-mania.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde, die Kombi macht's! Wie gut, dass Du die Jacke hervorgeholt und reaktiviert hast! Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  9. The cardi is beautiful, and such a perfect fit!

    AntwortenLöschen
  10. Toll, dass Du die Jacke aus dem dunklen Schwank befreit hast und ihr eine 2. Chance gegeben hast. Es hat sich gelohnt. Siehe klasse aus. LG Mandy

    AntwortenLöschen