Sonntag, 27. Juli 2014

Fertig: Gestreifte Strickjacke von 1956!


Beyers Handarbeit, Knittax, selbst machen, stricken
Das ist mein Frühlingsjäckchen 2014 und ich bin sehr zufrieden. Das Jäckchen ist komplett mit der Strickmaschine gestrickt - die Anleitung dazu findet ihr hier. Es stammt aus Beyers Handarbeit aus Mai 05/1956.

Beyers Handarbeit, Knittax, selbst machen, stricken

Die Passform ist ziemlich gut - lediglich am Busen ist die Jacke etwas zu weit, was mich ein wenig ärgert, weil ich da extra etwas Breite zugegeben habe, denn eigentlich ist das Modell 4cm zu schmal. Dafür ist aber die Länge perfekt und ich liebe die Farbkombination!

Beyers Handarbeit, Knittax, selbst machen, stricken

Das Einsetzen der Ärmel war ganz gut. Zwar haben nicht alle Musterreihen sich getroffen, aber das geht auch gar nicht ganz auf. So schlimm wie befürchtet war das alles eigentlich gar nicht und ich finde es auch ziemlich gut.

Allerdings wellt die Blende sich an einer Stelle, weil ich irgendwo auf den 500 Reihen wohl etwas durcheinander gekommen bin - hat jemand einen guten Tipp zum Korrigieren? Ansonsten werde ich wohl nochmal auftrennen!

Beyers Handarbeit, Knittax, selbst machen, stricken
[verlinkt bei Share-in-Style]

Kommentare:

  1. Ich finde sie toll, deine Jacke. Wenn du wirklich trennen willst, hätte ich jetzt gesagt die Blende ist es sie ist zu lang. Tipp hab ich leider keinen nur trennen. Ich wünsche dir ganz wunderbare Ostern :-)
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hatte ich auch schon gedacht - vielleicht daher auch die leichten Passformprobleme? Ich habe schon mindestens 20 Reihen weggeribbelt, aber vielleicht war das noch zu wenig..

      Löschen
  2. Sehr schön, dein Jäckchen.Und heute ist das passende Wetter, es auszuführen. Ich wünsche dir viel Spaß dabei.
    Hilft es vielleicht, die Blende noch einmal zu bügeln?
    Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Die Jacke ist so fabelhaft geworden und den Pulli dazu kann ich mir gut vorstellen. Zur Blend habe ich auch keine Idee, sie wirkt aber tatsächlich ein Stück zu lang, wenn die Blende kürzer wäre und am Busen etwas eingehalten wird, klappt vielleicht die Jacke auch nicht mehr auf, das ist aber nur eine theoretische Idee.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Toll ist da Jäckchen geworden, gratuliere!!! Und super, dass Du es geschafft hast!!!
    Das Zusammennähen sieht perfekt aus, natürlich bis auf die leicht wellige Blende.

    Dann führ es mal schön aus und lass Dir von der Draußenwelt bewundernde Blicke zuwerfen ... :o)))

    GLG und noch ein schönes Osterfest!!!
    Helga

    PS: Mein Jäckchen ist auch erst heute fertig geworden. Ich werde es aber erst morgen Abend posten, weil ich morgen Nachmittag noch einen Termin für die Tragefotos in meiner alten Heimat habe ... O_O

    AntwortenLöschen
  5. Dein Jäckchen wurde sehr schön.
    Ein Knopf mehr würde sicher helfen. Aber sonst, alles sehr schön geworden, besonders Deine Farbwahl gefällt mir sehr gut.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  6. ein klasse jäckchen, die farbwahl hat mir von anfang an gut gefallen, die länge ist auch super :-)

    frohe ostern und lg anja

    AntwortenLöschen
  7. Sehr hübsch geworden! Wahrscheinlich ist die Paßform noch besser mit einem weiteren Knopf.
    Viele liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Wow, wirklich toll geworden deine Jacke. Bei deinen Fragen kann ich dir als absolute Strick-Anfängerin nicht helfen, sich wellende Streifen bügel ich bei Näh-Projekten immer platt, auch wenn das sicher nicht die beste Methode ist (sprich Symptom-Bekämpfung) und bei gestricktem wohl nicht super aussieht.
    Wünsche dir frohe Ostern! lg ette

    AntwortenLöschen
  9. Mir gefällt deine Jacke sehr, die Farben und das Streifenmuster wirken so schön frisch.
    Die leicht wellige Blende bemerkt man erst auf den zweiten Blick. Ich nehme an, dass du die Jacke "in Form gebracht" hast, also gedämpft, gespannt, gewaschen..., da hat ja jeder so seine Methode. Danach bleibt dann wohl nur noch neu stricken, wenn man etwas als störend empfindet.
    Auf den passenden Pulli zur Jacke bin ich nach wie vor gespannt.
    LG und frohe Ostern von Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Die Jacke ist schick, auch wenn ich verstehen kann wie es ist wenn man an der Maschenzahl etwas ändert weil die Angaben zum Modell nicht passen und am ende ist es nicht 100% stimmig. Dennoch gefällt sie mir sehr gut an dir.

    Schönen Ostersonntag :)

    AntwortenLöschen
  11. Deine Jacke gefällt mir sehr gut . Sie steht Dir ausgezeichnet ! Und Kompliment , sowas auf der Maschine zu machen ! Das mit der Blende seh ich natürlich auch ( finde es aber gar nicht so schlimm ) . Vielleicht kannst Du es vor dem Ribbeln mit der " sanften " Tour probieren : erst dämpfen und versuchen das Ganze etwas zusammenzuschieben . Ein zusätzlicher Knopf könnte glaub ich auch hilfreich sein . Erst wenn das nicht greift hilft wahrscheinlich nur ribbeln , denn man selbst guckt immer auf die jeweilige Schwachstelle eines selbstgemachten Teils :(
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  12. Wenn du nicht ausdrücklich darauf hingewiesen hättest, hätte ich einfach nur den Musterverlauf zu den Ärmeln toll gefunden. Sei nicht so kritisch, die Jacke ist toll und auf den Pullover bin ich schon gespannt. Schön, dass du beim FJKA mit gemacht hast!

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schick - tolle Farben für deinen Teint und die Länge ist genau richtig für "zur Hose". In Sachen Blende kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ob der 5. Knopf wirklich hilft lässt sich ja erst mal schnell simulieren ... Ansonsten: stolz tragen!
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  14. Sieht sehr schick aus und das passende Wetter hattest du heute bestimmt auch^^
    Frohe Oster,
    Sandy

    AntwortenLöschen
  15. Richtig klasse, ich bin begeistert.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  16. Mir gefällt die Jacke! Die Farben, das Muster und das Modell passen wunderbar zu dir. Das mit der Blende ist schade, aber probiere doch erst mal aus, wie die Jacke sich so trägt. Auf den Fotos sehe ich es zwar und ich denke auch, dass sie einfach zu lang ist, aber es ist nicht störend, denn ansonsten ist alles tipptopp. Letzten Endes musst du dich wohlfühlen (und im Spiegel auf alles Gelungene zuerst schauen!) Und auf den Pullover darunter freue ich mich schon!
    LG, Luise

    AntwortenLöschen
  17. Ich finde die Jacke absolut gelungen, und kann es kaum erwarten den Pulli dazu zu sehen. Das mit der Blende ist zwar ärgerlich, aber soo schlimm finde ich es jetzt nicht. Wenn es dich zu sehr stört, drücke ich dir die Daumen, dass du eine Lösung findest, die nicht zu viel Arbeit macht, einen Tip habe ich leider nicht für dich.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschön! Die maritimen Farben finde ich besonders hübsch, die passen bestimmt zu ganz vielen anderen Sachen. Einen lieben Gruß und schöne Rest-Ostern :-)

    AntwortenLöschen
  19. Ja, schaut wirklich schick aus und die Farben gefallen mir auch sehr,
    hast Du toll gemacht :)

    Lieben Gruß und noch einen schönen Ostermontag wünsche ich Dir
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  20. Schaut schick aus und die Musterreihen treffen sich wirklich super! Zur Blende hab ich leider keine Idee, aber vielleicht gibt sich das Gezuppel auch noch etwas beim Tragen.

    AntwortenLöschen
  21. Dein Jäckchen sieht sehr schön an Dir aus! Das Muster ist toll. Ich hätte es wahrscheinlich mit einem zusätzlichen Knopf ausprobiert, bin aber bei Strickwerk leider nur Laie ;-( und kann gar nicht recht helfen. Ich bin schon sehr gespannt auf den passenden Pulli für drunter. Vielleicht ergibt sich ja dann noch mal ein ganz anderes Trageverhalten. Es war jedenfalls spannend Dein Strickmaschinen-Projekt zu verfolgen. Danke für's Zeigen.
    Viele Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  22. Wirklich ein sehr schönes Ergebnis. Steht dir ausgesprochen gut!

    Liebst, dein Perlchen Noir

    AntwortenLöschen
  23. Wau!!! Die sieht suuuuuuuuuuuper Toll aus!!! Ich wünsch Dir viel Freude mit Deinem neuen Frühlingsjäckchen!!! Herzlichen Gruß Heike

    AntwortenLöschen
  24. Wie hast du die Blende angenäht? Susan Crawford schreibt in "A Stitch in Time II", dass man diese Blenden beim Annähen leicht dehnen soll, weil sie sonst dazu neigen, auszubeulen. Habe ich auch durch Schmerzen lernen müssen, hab nämlich grade die Blende an meinem Berry Stitch Cardi wieder abgetrennt.
    Ansonsten könntest du probieren, ein Gummiband einzuziehen und gaaaanz leicht zu spannen, vielleicht hilft das.
    Aber die Jacke ist einfach super, das sind wirklich Kleinigkeiten, die nur du selbst siehst. Und über dem Pulli willst du sie vielleicht ohnehin offen tragen.

    Liebe Grüsse
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ingrid,

      ich hab' sie ungedehnt angenäht und werde das auch korrigieren, weil genau dieses Ausbeulen habe ich ja auch. Gibt sie da einen Tipp in welchem Verhältnis? Ich wollte dann einfach da wo es jetzt beult ein bisschen Einhalten, aber bin da auch für jeden Tipp dankbar :)

      Löschen
  25. Hallo Anne, leider ist die Angabe eher vage. Ich zitiere mal den Absatz aus dem Buch:

    Vorausschicken muss man noch, dass sie die Blende etwas länger strickt als notwendig, und das eine Ende zunächst nicht abkettet, sondern auf den Nadeln (oder offen) lässt.

    Sewing on a button band

    With work laid out on a flat surface with RS facing, commence at bottom edge of garment and at cast on edge of band, stretching band slightly up edge at all times. Sew up using a lat slip stitch (...) catching the edge stitch of both the body and band with each stitch make, taking car not to break through knitted stitches. Draw stitches up firmly but do not pull too tightly as the garment, band or both may pucker.

    Once the band is attached for almost the entire length of garment, adjust the length of the band to fit and cast off all stitches. Finish sewing on band and darn in any ends along join on the WS of work. This method means there is not a seam on either side of the band and that the band will lie flat. It is best worked from the RS of the work.

    If you find that the band is undulating instead of lying flat, you have not stretched it enough and there is too much fabric in the band. By working steadily from one edge to another on a flat surface, the garment can be checked as you proceed.

    Ich habe bei meinem Berry Stitch Cardi einfach so ein bisschen nach Gefühl gezogen, schätzungsweise nicht mehr als 10% über die ganze Länge und der zweite Versuch ist jetzt wirklich gut geworden, es beult nichts mehr aus.

    AntwortenLöschen
  26. Dein Jäckchen ist so toll geworden, schade, dass das mit der Blende nicht so geklappt hat wie du wolltest. Ich find es aber nicht so tragisch, aber Frau selbst ist ja bekanntlich der schlimmste Kritiker überhaupt. Ich wünsch dir viel Spaß beim Tragen.

    AntwortenLöschen
  27. What a master piece, ahhhhhhhhhhhhhh, so lovely
    Thank you so very much for joining Share-in-Style once more, a true honour
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    AntwortenLöschen
  28. TIME TO VOTE today dear friend ( Rosy and I are excluded )
    Tons of love.
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    AntwortenLöschen