Dienstag, 17. November 2015

Modenschau Nr. 322




















Aus aktuellem Anlass - nämlich dem geplanten Weihnachtskleid - zeige ich euch heute mal das passende Heft Modenschau Nr. 332 von 1940. Bei der Modenschau muss man beachten, dass es eine Mischung aus Schnittmusterheft und -Katalog ist. Auf dem anliegenden Schnittmusterbogen sind lediglich die Modelle zu finden, die mit einem ★ versehen sind. Alle anderen Schnitte und Größen muss man bestellen und extra bezahlen. Entsprechend umfangreich ist das Heft an schönen Zeichnungen und auch in den ausgewählten Modellen wird man immer wieder fündig [zB auch beim Kleid aus zweierlei Stoff].

Da ist doch sicher für jede etwas dabei, oder etwa nicht?

[verlinkt beim Creadienstag]

Kommentare:

  1. Was für ein wunderschönes Heft. Die Enttäuschung ist natürlich besonders groß, wenn einem dann doch mal einsternloses Modell ausgesprochen gut gefälllt...

    AntwortenLöschen
  2. hübsche ideen!
    vor allem die herbst-draussensein-ensembles gefallen mir.
    aber warum gucken die covergirls so angefressen? ;-)
    xx

    AntwortenLöschen
  3. Das schwarze Kleid mit dem Bolero! Das braune Kostüm auf der Titelseite! Der Nadelstreifenrock mit den aufgesetzten Taschen! *habenwill*

    AntwortenLöschen
  4. Kann man denn an das Schnittmuster für die Unterwäsche ran?? Zum Beispiel den BH? So etwas zu nähen muß doch Spaß machen. Nur mal so zum Spaß. Liebe Grüße Lisa Kohl

    AntwortenLöschen
  5. Ein Hammerheft! Die Hochzeitsmode, die Kleider aus zweierlei Stoff, hach *schmacht*. Ich bin schon so gespannt auf dein Weihnachtskleid, die Zeichnung lässt großes ahnen :)

    AntwortenLöschen
  6. Wundervoll. Die Modenschau ist eigentlich mein favorisiertes Magazuin von damals ... leider immer sehr selten und sehr teuer.

    AntwortenLöschen