Samstag, 31. Januar 2015

Pullover aus der Elsa von 1952!

Die Strickmaschine steht bereit - seit April letzten Jahres. Seitdem hängt ein Bündchen dran und wartet darauf, dass es weiter geht, aber es ging nicht weiter, weil ich inzwischen nicht mal mehr weiß wie es weiter hätte gehen sollen. Also habe ich nun kurzen Prozess gemacht und das Bündchen abgetrennt, denn das Frühlingsstricken geht nun los!

Ich habe lange überlegt, was ich stricken möchte, habe Zeitschriften und Bilder gewälzt und mich schließlich für diesen Pullover aus der Elsa 09/1952 entschieden.
 
Der Pullover gefällt mir sehr gut - das kleine Muster ist zurückhaltend, aber nicht unauffällig. Spannend finde ich das Muster mit den Hebemaschen auch für zukünftige Projekte, weil man damit sehr schöne Streifenmuster erzeugen kann. Das Muster habe ich auch bereits getestet - da ich ja mit der Strickmaschine stricke, ist das Umsetzen einer normalen Anleitung für das Stricken mit der Hand manchmal nicht so einfach. Aber das Muster ist gelungen, also kann ich mich an die Maschenprobe machen sobald ich mich für ein Garn entschieden habe.

Es hat aber auch noch einen anderen Grund, dass ich ausgerechnet diesen Pullover gewählt habe: Er hat Abnäher. Nachdem der andere Pullover aus der Elsa genau diese nicht hatte und nun Falten wirft, finde ich Abnäher sehr spannend. Hier wird der Abnäher übrigens nachträglich eingenäht. Man kann Abnäher auch durch verkürzte Reihen erzeugen, aber das habe ich bislang weder per Hand noch auf der Maschine gestrickt. So ist es auch gar nicht verkehrt, dass sie hier abgenäht werden.
 
Bei der Farbe und dem Garn bin ich mir noch nicht ganz sicher - vielleicht ein hübsches Smaragdgrün?

Solange ich noch überlege, könnt ihr euch ja die Jacke vom letzten Jahr anschauen - Ich muss gestehen, dass ich die Blende nochmal abgenommen und bisher nicht wieder angenäht habe und auch der passende Pullover noch immer unvollendet ist. Falls ich also dieses Jahr schnell fertig werde, steht das Beenden der anderen Teile auf dem Plan!

Kommentare:

  1. nachträglich eingenähte abnäher habe ich noch nie in einer strickanleitung gesehen - wie spannend !
    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, du lässt die Maschine für dich arbeiten, : ).
    Das Hebemaschenmuster finde ich sehr raffiniert, gefällt mir sehr. Abnäher hinterher einzunähen ist ja interessant. So kann man Lage und Form gegebenenfalls korrigieren. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass das Gestrick dafür nicht zu kompakt sein darf, sonst gibt es bestimmt unschöne, dicke Stellen, oder?
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Spannend - nachträglich eingenähte Abnäher bei einem Strickstück hab' ich noch nie gesehen. Ist bestimmt ein interessanter Erfahrungswert, den Du da sammeln kannst. Und das Muster ist absolut klasse!

    AntwortenLöschen
  4. Der Pulli ist wirklich die richtige Mischung aus schlicht und aussergewöhnlich. Smaragdgrün klingt wunderbar, grosses JA!

    AntwortenLöschen
  5. Also diese Sache mit den Strickmaschinen, lässt sich dabei auch heute Abend der Tatort gucken, ich stell mit immer vor ihr sitzt mit geraden Rücken am Küchentisch und es klappert. Aber das Ergebnis wird sicher wieder toll sein.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, also den Tatort kann ich damit natürlich nicht schauen, aber wenn ich beeile kann ich es beim Tatort schon zusammennähen ;) Es ist schon sehr laut und nicht besonders gemütlich, aber dafür gibt es ja auch andere Arbeiten. Strickmaschine soll halt wirklich was wegschaffen :)

      Löschen
  6. Der kleine Pullover sieht sehr gut aus. Die Sache mit den eingenähten Abnähern finde ich auch sehr interessant,da wirst du wohl sehr genaue Fotos machen dürfen.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube, diese Auswahl trifft genau deinen Style! Nette Idee! LG

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben und dass du es am Ende noch schaffst, die Jacke vom letzten Jahr wieder fertig zu stellen. Die war so toll.
    Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  9. Smaragtgrün gefällt mir- ebenso das Strickmuster!
    Lass die Maschine knattern-ich bin gespannt!

    AntwortenLöschen
  10. Der Pullover sieht wirklich toll aus und grün ist eine Wunderschöne Farbe die in den Frühling passt, ich bin gespannt ob es bei der Farbwahl bleibt.
    Lg

    AntwortenLöschen
  11. Ui, da bin ich sehr gespannt auf das Endergebnis.
    Von Hebemashcen lese ich derzeit ständig irgendwo - scheint ja (wieder( ein Trend zu sein.
    Viel Spaß und liebe Grüße,
    Julischka

    AntwortenLöschen
  12. Super schön! Ich bin gespannt auf den Ergebnis! Lg

    AntwortenLöschen