Donnerstag, 21. Mai 2020

Praktikus Modenblatt für die Hausfrau 06/1949!

Zur Inspiration eine Nähzeitschrift aus dem Jahr 1949. Nachkriegsbedingt sind Zeitschriften aus dieser Zeit vergleichsweise selten und wenn überhaupt, dann sehr knapp gehalten. Aber die Lust und Möglichkeit für schöne Mode wächst langsam wieder und so gibt es auch hier wundervolle Modelle für vielerlei Anlässe zu finden.

Praktikus Modenblatt für die Hausfrau 06/1949 || beswingtesallerlei.de
Praktikus Modenblatt für die Hausfrau 06/1949 || beswingtesallerlei.de
Praktikus Modenblatt für die Hausfrau 06/1949 || beswingtesallerlei.de
Praktikus Modenblatt für die Hausfrau 06/1949 || beswingtesallerlei.de
Praktikus Modenblatt für die Hausfrau 06/1949 || beswingtesallerlei.de
Praktikus Modenblatt für die Hausfrau 06/1949 || beswingtesallerlei.de
Praktikus Modenblatt für die Hausfrau 06/1949 || beswingtesallerlei.de
Praktikus Modenblatt für die Hausfrau 06/1949 || beswingtesallerlei.de
Praktikus Modenblatt für die Hausfrau 06/1949 || beswingtesallerlei.de
Praktikus Modenblatt für die Hausfrau 06/1949 || beswingtesallerlei.de
Praktikus Modenblatt für die Hausfrau 06/1949 || beswingtesallerlei.de
Praktikus Modenblatt für die Hausfrau 06/1949 || beswingtesallerlei.de

Kommentare:

  1. Bin sehr gespannt, was Du nähen wirst! Ich finde ja bei der Urlaubsgarderobe das Kleid mit dem gestreiften Neckholder toll. Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Neckholder finde ich auch toll. Da damals aber nicht nur die Hefte, sondern auch die Damen schmal waren, werde ich aus diesem Heft so schnell wohl nichts nähen können, weil mir die Größen nicht passen. Aber irgendwann später vielleicht mal :)

      Viele Grüße, Anne

      Löschen
    2. Das Problem kenne ich beim Kauf von Vintage-Einzelschnitten, die häufig nur in einer Größe angeboten werden. Leider kann ich nicht gradieren, wollte es bei Gelegenheit aber mal probieren und bin auf diesen Artikel gestoßen.
      https://www.threadsmagazine.com/2008/11/01/making-sense-of-pattern-grading
      Vielleicht ist das ja auch etwas für Dich. LG Manuela

      Löschen
  2. Woher hast du denn diese Hefte? ich habe auch ein paar alte Modezeitschriften, in denen sind aber immer nur ausgewählte Schnitte enthalten und dann auch oft nur in einer Größe... Wie machst du das denn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lydia,

      ja, es war damals üblich, dass die Modelle nur in einer Größe vorhanden waren (oft konnte man sie in den Nebengrößen noch postalisch bestellen, aber auch nie über mehr als drei Kleidergrößen). In einiges Heften (z. B. Modenschau) sind zudem nur bestimmte Modelle auf dem Schnittbogen und der gesamte Rest müsste bestellt werden.

      Ich mache das so, dass ich mir halt Modelle in meiner Größe auswähle - ein bis zwei Größen könnte man auch durch Anpassung (auseinanderschieben oder zusammenziehen der Schnittmusterteile) vergrößern bzw. verkleinern.

      Das ist natürlich heutzutage etwas bequemer, wo Schnitte teils von Gr. 32-54 gehen, aber für mein Empfinden sind die Schnitte von damals dafür raffinierter ;)

      Liebe Grüße, Anne

      Löschen