Dienstag, 16. Juli 2019

Rocktaschen von 1937!

Rocktaschen, Hosentaschen, Brusttaschen, Nahttaschen, aufgesetzte Taschen, Paspeltaschen, Leistentaschen.. Taschen an Kleidungsstücken sind sehr vielseitig und können ein schönes Detail sein.



"Taschen und Täschchen an Kleidern, Blusen und Jacken haben heutzutage nicht nur praktischen Wert, sondern sollen gleichzeitig Scmuck sein", merkt hier die Deutsche Moden-Zeitung (Heft 19) von 1937 an und schlägt mehrere Variationen von Taschen vor.

Ich habe mich bei einem sommerlichen Leinenrock für die Variante oben rechts entschieden - ein auf der Spitze stehendes Quadrat, das dann auf einer Seite umgeklappt wird. Das Maß - 1 Karo entspricht 1 cm - gab 13 cm Kantenlänge vor. Der Knick sollte demnach bei 7cm liegen, aber für einen etwas komfortableren Tascheneingriff habe ich erst bei 8cm geknickt.

Die Tasche wird doppelt gearbeitet, also zwei Stücke mit 1cm Nahtzugabe rechts auf rechts aufeinander genäht, dann durch eine Wendeöffnung gewendet und gut geplättet. Anschließend wird erst der umgeklappte Teil festgenäht und dann die Tasche an den Rock gesteppt. Auf eine Kontrastnaht habe ich dabei verzichtet.


Ich finde die Taschenvariante sehr hübsch und trotzdessen sie eigentlich sehr einfach anzufertigen ist, wirkt sie raffiniert und passt gut zu dem Leinen. Lediglich die Spitzen ließen sich bei dem eher groben Stoff nicht so ideal ausarbeiten.

Ich kann mir auch vorstellen, dass ich noch weitere der gezeigten Taschen ausprobiere - welche gefällt euch am besten?
[verlinkt beim Creadienstag]

Kommentare:

  1. Eine wirklich schöne Idee! Jetzt würde ich aber gerne noch den Rock in Gänze sehen!Ich finde Deine Ecken sehen fabelhaft aus. Da gibt es wirklich nichts zu meckern. Die Variante mit dem Bindebändchen finde ich auch spannend, frage mich allerdings, ob dahinter noch eine weitere Tasche ist, damit der Tascheninhalt nicht durch den Schlitz in der Mitte herausrutscht? ��
    Herzlichen Gruß Lena

    AntwortenLöschen
  2. Oh WOW, die Taschenvarianten sind ja richtig cool. Jetzt hätte ich wahnsinnig gerne das Heft um sie alle nach zu nähen. Ohne Taschen am Rock oder Kleid fehlt mir wirklich etwas. Tolle Inspiration für meine kommenden Kleider. Dankeschön!

    AntwortenLöschen
  3. Die Tasche ist wirklich ein hübscher Blickfang! Ich finde sie mit Abstand die schönste aus der Auswahl, aber Version g ist auch schön (schlicht), und als reine Deko-Tasche wäre Version b auch nett. Deine Recherche in 80 Jahre alten Zeitschriften finde ich ja spannend...
    Viele Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefallen Version e, g und die von Dir gewählte c am besten (in der Reihenfolge). Version d sieht mir zu sehr nach "Durchfahrt verboten" aus. :D
    Viele Grüße,
    Anabelle

    AntwortenLöschen
  5. Die Taschen gefallen mir. Vielen Dank fürs Zeigen. Anita aus Basel

    AntwortenLöschen