Sonntag, 4. Dezember 2016

Ein Kleid für Weihnachten #3

Heute zeige ich euch den aktuellen Stand meines Weihnachtskleides. Ich bin gut im Zeitplan, habe den Reißer schon ohne Probleme eingenäht und werde heute die Ärmel einsetzen. Auf dem Bild ist der Ärmel nur schnell aufgesetzt. Die Raffung haben - bis auf die vordere Mitte - gut funktioniert. Der Stoff franst ziemlich schnell; dank des Plastikanteiles habe ich aber einfach alle sehr knappen Nahtzugaben kurz mit der Kerze angeschmolzen.

Die vordere Mitte zieht sich  mal hier hin und mal dort hin und einzelne Partien entkräuseln sich auch gern einfach wieder - ich habe ein Samtband geordert und werde damit innen die genaue Länge vorn definieren und den Stoff hoffentlich bändigen!


Es fehlen noch die Belege, Säume und (durchaus auch zeitintensiven) Kleinigkeiten wie Schulterpolster, Versäubern und so weiter, also ist noch viel zutun, aber bisher bin ich eigentlich sehr zufrieden. Insbesondere trägt sich das Kleid sehr schön und der Schimmer gefällt mir nachwievor - was denkt ihr? Meint ihr, ich kriege das mit dem Samtband dann vorn vernünftig gezähmt oder lieber doch ein Ripsband?
[verlinkt beim MeMadeMittwoch]

Kommentare:

  1. Nachdem mein Samt ziemlich elastisch war, würde ich zum Bändigen eher Rips nehmen... Oder das Ripsband mit Samt doppeln für Haptik und Optik. Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Samtband ist noch auf der Reise zu mir - ich werde darauf achten, sobald es da ist. Doppeln ist auch schön; soll ja angenehm zu tragen sein - da vorn am Bauch :)

      Löschen
  2. Das sieht doch schon richtig gut aus und ich denke auch, dass ein Samtband zu viel nachgibt, außer wenn es eine sehr stabile Kante besitzt.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  3. Du kannst doch auch von der Innenseite eine Stabilisierung anbringen, die dann unsichtbar bleibt. Das wird schön! Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, von innen auf jeden Fall, aber es soll ja auch angenehm auf der Haut sein, daher kam die Idee eines Samtbandes :)

      Löschen
  4. Vielversprechend und ganz dein Stil. Ich freu mich auf das fertige Teil. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja schon super raffiniert aus und ich liebe die Farbe. Samtband hört sich irgendwie stimmiger an zu dem schönen Kleid. Liebe Grüsse Martina

    AntwortenLöschen
  6. Oh ich wünsche dir, dass du das gebändigt bekommst. Denn es sieht schon richtig toll aus und steht dir. Ob das Samtband dafür geeignet ist, wirst du sehen. Ich hatte schon stabiles Samtband. Daher habe ich da erstmal keine Bedenken.

    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht wirklich schon schön aus und ich hoffe, das Band wird genügend Stabilität bringen.
    Beste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Toll, die Rüschen im samtigen Stoff! Es wirkt ganz furchtbar weihnachtlich!

    AntwortenLöschen
  9. Da hast Du ja schon eine ganze Menge geschafft, klasse. Kann mir gut vorstellen, dass das Samtband für die Stabilität genau richtig ist. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag Farbe, Schimmer und Schnitt Deines Kleides sehr gern!Was, wenn Du die mittigen Raffungen von innen mit einem Streifen unelastischem Tüll (wie man ihn zum Beispiel bei BHs zwischen den Körbchen verwendet) zu bändigen versuchst? Das ist sehr hautangenehmes Material, und obwohl sehr dünn auch sehr stabil und fest.Wenn Du magst, ich hab da noch einen Rest in Bordeaux von einem BH Projekt.Meine mail steht auf dem Blog links.
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Dodo, falls das Samtband nicht den Erwartungen entspricht, komme ich gern darauf zurück :)

      Löschen
  11. Das sieht ja schon richtig super aus. Von technischen Sachen habe ich aber definitiv keinen Plan, da bin ich noch auf Grundschul-Niveau :D

    AntwortenLöschen
  12. Oh, das sieht doch schon sehr toll aus! Bei Deinem Stoffbändigungsproblem kann ich leider gar nicht helfen- da zähle ich mich auch noch zu den Anfängern..... l
    LG Larissa

    AntwortenLöschen
  13. Farbe, Schnitt und Details harmonieren bisher aufs Beste. Ich drücke dir die Daumen, dass du die Raffung in den Griff kriegst.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  14. Das schaut ja schon toll aus - da bin ich ja mal auf das Endergebnis zu Weihnachten gespannt. :) Ich selbst trage an Heiligabend auch ein Kleid, allerdings in rot und etwas kürzer. ♥ Frohes Schaffen und viel Erfolg.

    AntwortenLöschen
  15. Womöglich muss doch noch ein Corsagestäbchen in Kombination mit Futter her? Ich bin gespannt! Regina

    AntwortenLöschen
  16. Die Farbe ist wirklich total schön. Die Idee mit dem Corsagestäbchen klingt doch ganz gut. Vielleicht kannst du das notfalls noch unter das Samtband schieben, falls das Band alleine nicht reicht. Ich drücke die Daumen!

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  17. Vielleicht zeigst Du das mal, ob und wie das mit dem Samtband innen funktioniert. Würde mich interessieren, ob man damit die Falten in den Griff bekommt. Ansonsten bin ich nach wie vor hin und weg von der Farbe. Das wird ein wahres Festkleid. LG Ina

    AntwortenLöschen