Dienstag, 9. Februar 2016

Und manchmal so zwischendurch..

Kennt ihr das, wenn ihr sehr lang und sehr konzentriert an einem Teil näht, dass ihr auch mal eine Pause davon braucht? Mir geht es gerade mit dem Frühlingskostüm ein wenig so - ich habe nach den Schulterpolstern und Ärmelfischen nun das Futter verstürzt, alles ordentlich aufgebügelt, gewendet, gekürzt und müsste nun die Drockknöpfe annähen, aber ich kann mich gerade nicht aufraffen. Ich nehme es als kleine Verschnaufspause.

Tatenlos kann ich aber auch nicht sein und so habe ich einfach etwas anderes angefangen. Aus einem Tischtuch vom Flohmarkt und einem passenden Baumwollstoff dazu soll eine einfache Wickelbluse werden. Ausgesucht habe ich mir ein Schnittmuster von Gertie Hirsch - die Bluse vom Butterick 5895.


Ich habe ein schnelles Probeteil zusammengenäht und war mit damit sehr zufrieden - nur die übliche Busenanpassung war nötig. Das habe ich schon Sonntag gleich erledigt, die Mehrweite in den unteren Brustabnäher geschoben [man sieht es auf der Schnittübersicht nicht, aber da ist ein weiterer Abnäher von der Kragenansatznaht kommend] und nun mutig den Stoff zugeschnitten statt ein zweites Probeteil zu machen.  

 

Il était une Fée heißt übrigens "Es war eine Fee" und der kleine Strauch sind natürlich Misteln. Sind euch schonmal diese komischen strauchigen Kugeln in hohen Bäumen aufgefallen? Das sind Misteln. Sie sind immergrün und fallen daher an den kahlen Baum besonders im Frühjahr auf. Sie gelten als Symbol von immerwährenden Leben und Fruchtbarkeit - das passt doch zum Frühling!

Am Wochenende steht trotzdem die Fertigstellung der Jacke an, aber bis dahin beschäftige ich mich noch ein bisschen mit zarten Grüntönen und erster Frühlingsvorfreude. Näht ihr auch manchmal mehrere Teile paralell oder seid ihr da ganz konsequent und näht erst zuende?
[verlinkt beim Creadienstag]

Kommentare:

  1. der grüne stoff ist sehr romantisch... und in frankreich wird ein strauss mistel zum neujahr vor der tür gemacht um glück für das kommende jahr zu bringen. il était une fée ist ja ein schöner anfang für ein märchen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh schön, Glück können wir ja alle gebrauchen und ein bisschen Feenstaub vielleicht noch dazu - apropos Feenstaub: Deine Krapfen sehen auch märchenhaft aus ;)

      Löschen
  2. frühlingshafte Stoffe, schaut super aus. Ich kann gut verstehen, dass du jetzt ein Entspannungsprojekt brauchst. Dein Kostüm wird wundervoll aber um es bis zum Schluss mit Deinem Anspruch zu Ende zu führen ist eine kleine Pause genau das richtige für die Schlussmotivation. Ich habe meist nur ein Projekt in Arbeit. Aber machmal verschiedene Projetke zugeschnitten und je nach Stimmung wird dann ausgewählt welches den Anfang macht. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, vielen Dank, das beruhigt mich doch sehr, dass so eine kleine Pause nicht so ganz unverständlich ist :) Sie ist allerdings auch schon wieder vorbei - gestern wurden die ersten Druckknöpfe angebracht..

      Löschen
  3. Der Stoff sieht sehr vielversprechend aus!

    AntwortenLöschen