Dienstag, 19. Januar 2016

Auf Winter- folgt Frühlingskostüm!

Womöglich erinnert ihr euch an mein Winterkostüm - und weil die viele Arbeit, die ich in die Passform gesteckt habe, genutzt werden sollte, habe ich beschlossen noch ein zweites Kostüm zu nähen. Es soll sich aber schon merklich vom ersten Kostüm unterscheiden und da ich einen schönen Wollstoff in sehr dunklem Anthrazit habe, soll das nächste Kostüm dunkel werden. Mit kombinationsfreudigen Grau im Frühling habe ich schon mit dem Frühlingspullover letztes Jahr gute Erfahrungen gemacht.

Nun musste nur noch ein Plan für das Kostüm her - am liebsten ohne ausladendes Schößchen und großen Kragen und insgesamt eher schmal gehalten. Und auch dieses Mal wird eines der Modelle aus dem Hause Lilli Ann als Inspiration dienen, nämlich dieses wunderschöne Stück hier

Es handelt sich um dabei um eine Jacke mit asymmetrischer Form und Faltenteil, das diese Form noch betont. Ich muss lediglich den Saum ändern und das Vorderteil samt Faltenteil konstruieren. Mein Wollstoff ist leichter als der von der vorherigen Jacke, aber da das Original aus Wollkrepp ist, wird er sich gut machen.

Im Moment bin ich dabei das Faltenteil zu berechnen und probeweise zu stecken, aber das Rückenteil ist schon fertig. Ich nähe erstmal mit normaler Länge und werde dann den Saum festlegen - genug Stoff dafür ist zum Glück vorhanden.


Ich bin sehr gespannt wie das Modell am Ende wird, ob es in dunkel auch so sehr gefällt und wie es mir gelingt, aber eigentlich bin ich froher Hoffnung. Gefällt euch das Modell oder ist es nicht so euer Geschmack?
[verlinkt beim Creadienstag]

Kommentare:

  1. Wunderschön! Das Modell führte sofort zu einem "das-möchte-ich-auch-Reflex". Raffinierte Details, zwei strenge asymmetrische Linien mit einem schmeichelnden Faltenwurf und fluffigem Pelz aufgelöst. Ich bin gespannt, wie sich die Details mit dem dunklen Stoff zeigen werden. Und welches Material kommt an das Schalkragenende?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage - ich finde die Puschel gehören dazu und werde versuches sowas zu bekommen, aber statt Pelz werde ich mal schauen, ob ich Imitat oder vielleicht Federn finde..

      Löschen
  2. Wahnsinn, was Du wieder so vor hast. Ich bin wie immer fasziniert und werde die Entstehung verfolgen. Dein letztes Kostüm war ja schon so toll und da wurde deutlich, wie gut enge Röcke zu Deiner Figur passen. Solltest Du mal eine Modenschau machen, komme ich auf jeden Fall vorbei. Liebe Grüße Agathe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der schmale Rock wird auch dazukommen - ich glaube den braucht die Jacke auch als Unterstützung, sonst könnte es etwas exentrisch allein wirken ;) Da ich ausreichend Stoff habe, kriegt der Rock dann auch ein oder zwei Details mehr als der letzte - weniger geht ja auch nicht :)

      Löschen
  3. Wow ein tolles Modell wirst du Dir nähen. Wenn der Schnitt aber so anders ist als beim Winterkostüm, wie kannst du denn die "Passform-Arbeit" nutzen? LG und gutes Gelingen! Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, das Grundgerüst stimmt ja - besonders die schmale Taille und die insgesamt körpernahe Form. Ich muss ja eigentlich nur den Saum und das 'überlaufende' Vorderteil verändern und der Rest ist dann Ausschmückung (Faltenteil, Beleg usw.) :)

      Löschen
  4. WOW, dein Inspirationskostüm gefällt mir außerordentlich gut. Sehr hübsch finde ich die asymetrische Rückenpartie.
    LG Martina

    AntwortenLöschen