Dienstag, 10. Februar 2015

Musterprobe für den Damenpullover!

So eine Maschenprobe ist ja schön und gut, aber stimmt das Muster auch? Gerade wenn man von Handstricken auf Maschine umrechnet ist das ja nicht immer auf Anhieb klar, daher sollte man schon mal das Muster überprüfen.
Und ich bin sehr zufrieden - im Moment sieht es noch durchscheinend aus, aber durch das Waschen wird die Wolle etwas plüschiger. Das Rückenteil wird übrigens geteilt und hat dann hinten einen Schlitz, damit der Kopf auch durchpasst - ich mag solche Schlitze sehr und war daher positiv überrascht als ich das in der Anleitung las.

Bis zum Schlitz bin ich bislang gekommen - heute wird geteilt, noch ein paar Reihen nach oben gestrickt, abgekettet und das Rückenteil ist dann auch schon fertig. Bevor ich mit dem Vorderteil beginne, werde ich waschen, spannen und schauen wie sich das Rückenteil mit dem Schnittmuster versteht. Und erst dann werde ich den Elektrikschlitten anschmeißen für das Bündchen vorn - sicher ist sicher!

Ach und eine kleine Anleitung, wie das Muster auf der Maschine gestrickt wird, ist auch in Arbeit, aber zuerst müssen die Nadeln wieder frei werden, damit ich es auch vernünftig vorführen kann. Die ein oder andere hat ja doch auch eine Strickmaschine zu hause und vielleicht kann ich euch ja überzeugen sie auch zu benutzen!

Kommentare:

  1. das sieht schon sehr schön aus!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Großer Respekt an was für komplizierte Projekte Du Dich immer traust! Das Ergebnis wird sicher toll, hat aber mit dem entspannten Stricken vor dem Fernseher nichts zu tun.Ich werde Dein Projekt jedenfalls gespannt verfolgen.

    Liebe Grüße Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, da hast Du natürlich völlig recht - der entspannte Teil beginnt dann erst beim Zusammennähen. Ich ❤ Matratzenstich :)

      Löschen
  3. Das Muster sieht schön aus, gefällt mir gut!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  4. Ist das das Frühlingsjäckchen-Garn?
    Tolles Muster!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Japp - irgendwie sieht es etwas dunkler aus als auf der Maschenprobe, aber das dürfte am Licht liegen :)

      Löschen
  5. Das Muster sieht ja so etwas von perfekt aus. Ich bin so gespannt!

    AntwortenLöschen
  6. Das gefällt mir sehr gut! Der Pullover wird sicherlich ein echtes Sahnestückchen. Und wegen der Farbe bestimmt auch ziemlich kombinationsfähig.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Jaaaaaaaaaaaa..... mach das mal! :)
    Wobei ich keinen Karl-Gustav zuhause habe :(
    Aber das Bündchen kann man sicher auch manuell anstricken...
    Die Hebemaschen machst Du ja sicher auch manuell???

    Liebe Grüße
    Katrin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Hebemaschen könnte auch der KG nicht abstricken, weil man die Umschläge ja vorher noch fallen lassen muss ;)

      Ich hoffe, ich kriege es vernünftig dargestellt, dann zeige ich das nochmal Schritt für Schritt! :)

      Bündchen kann man auch manuell stricken, aber das ist eben recht aufwendig, wenn man lange/breite Bündchen hat. Einfach die entsprechenden Maschen bis unten fallenlassen und dann hochhäkeln.

      Löschen
  8. Das sieht sehr schön aus in dem feinen Garn.
    Das läuft ja wie am Schnürchen bei dir, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht schon super aus.
    Und solche kleinen Ausschnitte am Rücken liebe ich auch, so als kleines Extra.
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Oh ich hab so Respekt vor deinem Projekt.

    Bin gespannt auf den fertigen Pulli.

    Allerliebste Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. oh heiland, das ist wirklich strick-chinesisch. freue mich auf des ergebnis.

    danke, für den schwalben kommentar. mußte sehr lachen. :) leider machen die beiden schwalben auch zu zweit noch keinen sommer - habe heute aber singvögel vorm fenster zwitschern hören. mehr als zwei!

    AntwortenLöschen