Sonntag, 27. Juli 2014

Wie funktioniert eine Strickmaschine?

..da ich mir das bis vor Kurzem selbst nicht so recht erklären konnte und ja einige Interesse an dem Thema bekundet haben, möchte ich euch mal zeigen, wie die Maschine eigentlich tickt strickt.

Die Nadeln sehen etwas anders aus als die Handstricknadeln und erinnern eher an Häkelnadeln mit einem beweglichen Dorn. Der Faden der Masche liegt auf der Nadel und wird durch Gewichte beschwert. Nun wird die gesamte Nadel vom Schlitten der Maschine nach vorn geschoben - die bestehende Masche rutscht hinter den Dorn.
Strickmaschine, Erklärung, Funktion, Handstrickapperat, Stricken
Strickmaschine, Erklärung, Funktion, Handstrickapperat, Stricken

Der Schlitten legt den Wollfaden nun in die Nadel und schiebt die gesamte Nadeln wieder zurück, sodass der Dorn umklappt und die vorherige Masche darüberlaufen kann und fallengelassen wird. Der Faden bleibt auf der Nadel liegen und fertig ist die nächste Masche!
Strickmaschine, Erklärung, Funktion, Handstrickapperat, Stricken

Kommentare:

  1. Ein fröhliches Hallo an das Beswingte Fräulein, ich muss einfach mal schreiben, weil ich Deinen Blog sehr sehr interessant und auch hübsch finde. Das regt mich unheimlich an, auch mal was aus dieser alten Zeit zu machen, zumal ich sie als Kind ja noch erlebt habe. Ich besitze von meiner Mutter noch ein paar alte Modehefte und sogar eine alte Strickmaschine, die noch funktioniert. Daran hab ich als Kind schon dran gearbeitet, jetzt allerdings lange nicht mehr - ich kanns aber noch. Danke für die Inspiration LG Agathe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich sehr - vielen Dank und frohes Schaffen :)

      Löschen