Mittwoch, 27. Mai 2015

Fertig: Capelet im Stil der 40er Jahre!

Ich habe mir schon länger ein Cape gewünscht. Capes passen hervorragend in die Mode der 30er und 40er Jahre und sind immer aufregend. Ich hatte aber die Befürchtung, dass ein Cape mir die Taille wegnimmt und ich dann wie eine Litfasssäule aussehe. Einen schönen Kompromiss versprach eine körpernahe Jacke mit Cape statt Ärmeln. Also habe ich einen Blusenschnitt aus gewählt und dazu ergänzend ein Cape dazu entworfen.


Die Bluse als Grundlage stammt aus Schwabe der neue Schnitt aus dem Jahr 1950. Sie erschien mir perfekt, weil ich in den Teilungsnähten das Cape einarbeiten konnte und auch der Kragen und die Passform mir als passend erschienen. Die Ärmel habe ich dann einfach weggelassen. 


Für das Cape habe ich die Konturen der Jacke übernommen - so passte alles ideal zusammen und ich hatte auch gleich die passende (Taillen-)Länge für mein Capelet. Das äußere Vorderteil und das Rückenteil habe ich an dem äußersten Schulterpunkt im rechten Winkel zusammengefügt und dann durch einen Kreis ausgehend vom Schulterpunkt verbunden. Dann das Capelet geteilt, die Nahtzugaben hinzugefügt, Futter eingenäht und dann vorn eingearbeitet. Morgen zeige ich euch nochmal ausführlich wie ich das gemacht habe.


Der Stoff ist ein wundervoller, grauer Viskosestoff mit kleinem Plastikanteil aus dem hiesigen Stoffladen. Der Stoff fällt wunderbar und ist so weich, dass es mir ein bisschen leid tut, dass ihr nicht alle probefühlen könnt - es würde sich lohnen! Der Stoff ist außerdem gut zu verarbeiten und genau richtig für diese Art Jacke. Er wärmt und schützt vor Wind und Regen, aber durch das Cape ist die ganze Jacke trotzdem luftig und ideal für Früh- und Spätsommer.

Die ganze Jacke samt Cape wurde mit einem ebenfalls steingrauen Viskosefutter gefüttert. Als Einlage habe ich auf Bügelvlies verzichtet und stattdessen normales, einnähbares Vlies gewählt. So wird der Oberstoff nicht durch das aufgebügelte Vlies gestört, aber hat dennoch Halt.  

 

Insgesamt war die Jacke durchaus anspruchsvoll zu nähen. Die vielen Spitzen mussten sehr exakt abgesteppt und dann gut ausgebügelt werden und auch die vielen Stofflagen besonders an Kragen und Schulter waren erst nach mehreren Versuchen richtig zusammengenäht. Auch das Futter mit seinen Bewegungszugaben und das gefütterte Cape haben mich einige Nerven gekostet, aber wenn man langsam und mit Bedacht näht, dann ist das auch zu schaffen.


Das einzige Problem daran ist nur, dass ich nicht bedacht habe, dass eine Bluse eine andere Bequemlichkeitszugabe hat als eine Jacke. So ist das Capelet mit Futter und Kleidung darunter etwas zu eng geworden. Ich würde es zwar zu bekommen, aber bevor ich es dann nie trage, weil es zu eng ist, habe ich mich entschieden die Knöpfe und Knopflöcher wegzulassen und die Jacke lose oder mit dem Gürtel zu tragen.


Trotz allem bin ich unheimlich glücklich mit meinem Capelet - ich finde es aufregend und dramatisch und genauso trägt es sich auch! Ich fühle mich sehr wohl darin und bin froh auch gleich etwas Passendes zum Kleid zu haben.

Die Jacke und der Stoff gefallen mir so gut, dass ich auch noch einen Rock machen werde, dann kann ich auch Blusen als Kombination dazu tragen - bis dahin werde ich das Capelet mit dem Kleid tragen. Und ich bin sehr gespannt: Wie findet ihr mein Capelet?
[als Gastbeitrag beim MeMadeMittwoch]

Kommentare:

  1. Das Cape ist wirklich richtig schön gewurden und ich hätte gar nicht gemerkt das da noch Knöpfe dran gehörten. die "Formprobleme" haben sich zum Glück auch als unbegründet erwiesen ;) bei dem Übergangswetter genau das richtige
    Lg

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Das Cape ist superschick! Gerade weil du es mit Gürtel trägst ... da fällt es so schön. Würde mich sehr freuen, wenn du uns morgen das Geheimnis verrätst, wie du es gezaubert hast. Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar, Kleid und Capelet. Alle Schwierigkeiten überwunden und es sieht so speziell und gut aus. Ich bewundere dich für deine Geduld. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt ist das Outfit komplett. Es sind einfach grandios aus. Wie eine Dame aus den 50igern. Auch Dein Poseing finde ich immer wieder klasse :-D

    AntwortenLöschen
  5. Ganz schön trixie, Dein Capelet, und es sieht flott-elegant aus.
    Knöpfe? Ich hätte bei diesem Schnitt allenfalls einen einzigen großen tief gesetzt, wenn überhaupt.
    Eine Alternative zwischen Knopf und Gürtel wäre sonst noch ein Riemchen, aber mit dem Gürtel sieht es schon sehr fein aus!
    Liebe Grüße, Florentine

    AntwortenLöschen
  6. Großartig! die Optik Deines Capelt ist grandios, das perfekte Kleidungsstück zu Deinem tollen Kleid! Da ist Dir wirklich etwas wunderbares gelungen, du kannst sehr stolz sein! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. So ein schönes Cape das Du da genäht hast! Als Grundlage ist der raffinierte Blusenschnitt klasse! Die sind so 30er/40er Jahre typisch. Eine Cape ähnliche Jacke habe ich vor Jahren mal gefunden, die war Deinem Modell sehr ähnlich und Burda hatte vor einigen Jahren auch mal einen Schnitt rausgebracht der so aussah. Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Das Cape ist sehr ausgefallen und wunderschön verarbeitet, steht Dir sehr gut!
    Kompliment und liebe Grüße
    Carolin

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin beeindruckt, so einen tollen Cape selbst konstruiert. Steht dir hervorragend! Darauf kannst du stolz sein.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde Dein Capelet wunderschön, passt gut zu Deinen Kleidern, und steht Dir sehr gut. Bin schon auf den passenden Rock gespannt.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja das perfekte Ergänzungsteilchen für Deinen Kleiderschrank! Wahnsinn, wie kreativ Du warst, um Dir diesen Traum zu erfüllen!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  12. Es ist soooo schick - ich bewundere außerdem Deine Mühe und Geduld mit diesen besonderen Schnitten.Wenn ich eine Frau so gekleidet draußen auf der Straße treffen würde, wäre ich beglückt. Liebe Grüße von Agathe

    AntwortenLöschen
  13. Das gefällt mir richtig gut! Und gerade die aus der Not geborene lockere Tragevariante mit dem Gürtel finde ich perfekt.
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde dein Capelet ganz toll! :) Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt mir vielleicht mal eins nähen zu wollen und dann soll es so werden wie deins! Jetzt bin ich gespannt auf den passenden Rock!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  15. How beautiful! Those shoes are especially amazing

    AntwortenLöschen
  16. Toll geworden! Ich hab auch so ein (allerdings gekauftes) Jäckchen in dieser Art und liebe es sehr, gerade für Tage an denen ich mich etwas glamuröser fühlen mag :-)

    AntwortenLöschen