Samstag, 17. Januar 2015

Spitzenkleid von 1940! - Zwischenstand

 Ich probe ja die meisten Schnitt vorher um die Größe und den Sitz zu prüfen, um zu sehen wie eine Zeichnung als echtes Kleidungsstück wirkt und auch um schwere Stellen schonmal zu nähen und zu üben. Und so probe ich auch das Spitzenkleid aus der Modenschau - ob es wirklich ein Spitzenkleid wird, steht aber noch nicht fest. Die Stoffauswahl ist noch nicht getroffen. Aber nun erstmal zum Zwischenstand des Probeteiles:

 
Falten sind eingenäht, aber das Garniturteil auf der linken Seite nur festgesteckt - ihr könnt auch an der Schulterpasse gut sehen, dass da irgendwas mit den Maßen nicht hinhaut. Das liegt aber daran, dass ich Probleme mit einem Untertritt habe. Ich zeige euch das nochmal auf der Schnittübersicht:

Seht ihr bei Teil 71 diesen Strich zwischendurch? Ein Untertritt, der dafür sorgte, dass das Feststecken irgendwie daneben ging. Es passt aber laut Papierschnitt eigentlich alles und so habe ich auf der rechten Seiten ohne Garniturteil nochmal richtig festgestecktund siehe da, es passt!

Ansonsten ist es insgesamt ein bisschen weit, aber das ist nicht viel, sodass ich es über die Seitennähte gut wegnehmen kann. Ansonsten spare ich mir das Rockteil zu proben und die Ärmel werde ich auch schon irgendwie reinbekommen, also könnte ich eigentlich nun anfangen zuzuschneiden, aber welchen Stoff..? Ich habe eure Vorschläge auch immernoch im Kopf, aber bin nicht so richtig fündig geworden und so werde ich mal meinen zugegebenermaßen reichlichen Vorrat auf den Kopf stellen - da muss doch etwas passendes dabei sein. Und dann wird das Kleid hoffentlich bis nächste Woche fertig sein, denn da soll es schon ausgeführt werden! 

Kommentare:

  1. Das sieht schon sehr vielversprechend aus. Ja, das mir dem Probenähen ist schon eine gute Sachen. Das habe ich auch bei meinem zweiteiligen Kleid gemerkt. Ohne Probestück wäre das vordere Oberteil viel zu groß geworden. Obwohl laut Schnitt es eine OW 92 ist.
    Liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich nähe auch gerne zur Probe. Allerdings immer in der Hoffnung, das gute Stück dann auch anziehen zu können aus einem halbwegs tragbaren Material. Meistens irgendeine Schrankleiche. Aber sag mal: was ist aus deinem roten Swingkleid geworden? Der Stoff war so toll. Ist es fertig?
    Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fast - es fehlen noch die Knöpfe, aber da mache ich mich die Tage ran. Wir hatten kein Licht mehr vor dem Fernseher, aber die Birne wurde endlcih ersetzt ;)

      Löschen
  3. das sieht doch schonmal vielversprechend aus! bingespannt, ob du in deinem stoffsammlung fündig geworden bist.

    AntwortenLöschen