Sonntag, 16. Oktober 2016

Eine Herbstjacke von 1954 - Zwischenstand!

Ich stricke ja zur Zeit an zwei Fronten - Serenity wächst und gedeiht und wird gemütlich auf dem Sofa bestickt. Beider Herbstjacke habe ich ehrlich gesagt gestern erst angefangen, aber dank Strickmaschine ist das hintere Rückenteil schon fertig. Die Farbe gefällt mir nach wie vor sehr gut und erscheint je nach Licht manchmal grau, manchmal fast ein wenig bräunlich oder puderfarben. Jedenfalls wird es gut in meine Garderobe passen.


Das Rückenteil schaut auf dem Bild etwas lang aus, aber das liegt daran, dass es durch die Gewichte, die die Strickmaschine braucht, eben lang gezogen wird. Durch das Waschen und Spannen kommt es aber wieder in Form. Zur Erinnerung nochmal das Vorbild.


Wie bereits gesagt habe ich auch die Zöpfchen nachgestrickt und finde es wirklich sehr süß. Statt in jeder 4ten Reihe habe ich in jeder 6ten Reihe verzopft - zum einen ist meine Wolle etwas dünner als vorgesehen und zum anderen ist es auch deutlich weniger Arbeit, weil die Verzopfung dann ja doch per Hand erfolgen muss.



Bislang bin ich sehr zufrieden und eigentlich auch noch ganz gut in der Zeit. Nun kann es mit dem ersten Vorderteil weitergehen. Wie findet ihr das Ergebnis bisher?
[verlinkt beim Herbstjacken-Knit-Along]

Kommentare:

  1. Strickmaschine ist für mich eine fremde Welt. Aber das Tempo ist beeindruckend.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr gut aus; schön, dass du den Zopfbund doch gestrickt hast.
    Mit der Maschine scheint es ja blitzschnell zu gehen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es sehr schön und diese mauscheligen Farben sind ja wahre Kombinationskünstler.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Schick, schick, mir gefällt dein bisheriges Ergebnis!
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du dir ja wieder ein schönes Modell ausgesucht.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen