Mittwoch, 13. Januar 2016

Rückblick auf das Jahr 2015!

Die Mädels vom MeMadeMittwoch rufen beim ersten Termin im neuen Jahr traditionell auf, die im letzten Jahr genähten oder gestrickten Lieblingsstücke zu zeigen. Ich habe relativ viel genäht - zumindest für meine Verhältnisse und zum Glück sind daraus auch fast alles Lieblingsstücke geworden, daher konnte ich mich nur sehr schwer festlegen. 

Als Erstes strickte ich den Frühlingspullover, der mit eingenähten Abnähern und Frühlingsbrosche daherkam.  Es folgte das Spitzenkleid von 1940  - ohne Spitze, aber dafür mit passendem Capelet. Für den Sommer nähte ich mir den lang ersehnten Strandanzug, den einen geknöpften Rock "Souvenir" (mit der Anleitung dazu) und noch einen anderen "Souvenir" mit Novelty Print hinterher. Die nachfolgende Bluse ist das wohl einzige Stück, das mich im Alltag nicht überzeugt hat - zu grell, zu unpassend - aber dafür perfekt zum Radfahren. Die "kleine französische Bluse" hingegen war ein Volltreffer und wird innig geliebt. Und dann folgten auch schon das Winterkostüm und das Weihnachtskleid. Besonders stolz bin ich auf das Winterkostüm und ganz insgesamt bemerke ich bei mir große Verbesserungen und viel mehr Sicherheit im Umgang mit Schnittmustern und Nähmaschine. Ich bin unheimlich zufrieden mit dem Nähjahr 2015.

Dennoch habe ich bei Durchsicht meines Blogs gleich ein Teil erspät, das mich wirklich immer noch begeistert - es ist vielleicht nicht das Schönste oder Aufwändigste, das Gelungenste oder Alltagstauglichste, aber es hat mir so unheimlich viel Freude gemacht. Vom geschenkten Stoff über das recht unproblematische Nähen bis hin zum Gefühl von Sommer, hat der Strandanzug mir wohl am meisten Vergnügen bereitet.



Vielleicht ist es auch die Sehnsucht nach dem Sommer und ich liebe andere Teile nicht weniger, aber der Strandanzug ist mein persönlicher Liebling 2015! Und eurer?

Kommentare:

  1. Schoen, dass bei dir fast alles ein Erfolg war (: Ich finde deinen Strandanzug ebenfalls total gelungen und er steht dir auch sooo gut! Auf jeden Fall ein gelungenes Stück.
    Alles Liebe und viel Erfolg beim Nähen in diesem Jahr
    Deine Freja.

    AntwortenLöschen
  2. Der Strandanzug ist auch toll. Da kommt sofort Sommerfeeling auf. Und wenn dann so vieles glücklich zusammenkommt, ist es zurecht ein Lieblingsteil!

    Alles Liebe für 2016 und viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Deine Wahl kann ich gut verstehen. Nicht nur das Kleidungsstück selbst sondern auch die GEschichte dazu entscheidet ob wir es besonders lieben oder nicht. Dein Strandanzug ist so herrlich ungewöhnlich, ganz klar, dass er ein Liebling ist. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich dem Strandanzug gar nicht so richtig nähern, weil ich immer nur auf Deine Beine glotze! :-D

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön!
    Ich glaube, die Sehnsucht nach Sommer schwingt bei deiner Wahl auf jeden Fall mit - und ich kann das sehr gut nachempfinden.
    Auber auch so ist dein Anzug ein tolles Teil und verdient diesen Platz zu recht.
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. So originell Dein Strandanzug auch ist - für mich bleibt Dein Winterkostüm der Knaller. Jetzt, wo auch der Rock fertig ist - ach ich habe es schon hinreichend bewundert. Beim Stichwort beswingt habe ich im Moment nur dieses großartige Kostüm vor Augen - sorry, der Strandanzug wird mir diese Schwärmerei hoffentlich verzeihen ;)
    LG, Ina

    AntwortenLöschen
  7. Dein Strandanzug ist auch mein absoluter Liebling! So schön sommerlich und der Stoff einfach schön. Das schreit eindeutig nach mehr Urlaubsreisen, damit er auch ausgiebig getragen werden kann ;)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin ja auch ein großer Fan deiner Kostümjacke, weil mir da das Ergebnis ausgesprochen gut gefällt und es ganz wunderbar war, dir beim Entstehungsprozess über die Schulter zu schauen.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  9. Gute Wahl, so ein hübscher Strandanzug ... Wo bleibt der Sommer?! (Habe heute schon den ersten Vintage Bikini verkauft ... an eine Berlinerin. Und hier liegt dick Schnee!)

    AntwortenLöschen