Mittwoch, 4. November 2015

Kleid aus zweierlei Stoff von 1940! - ein halbes Jahr später..

Gerade wenn man ein Stück selbst näht, ist es schon beim Nähen, aber vor allem beim ersten Tragen und Zeigen eine sehr emotionale Sache. Immerhin hat man so viel Arbeit, Mühe, Schweiß und manchmal Tränen da hinein gesteckt. Nicht immer hält sich der erste Eindruck nach dem Nähen - manches Kleid, von dem man ganz begeistert war, entpuppt sich als Reinfall und manches Kleid, mit dem man erst gar nicht glücklich war, wird zum Liebling. Und ich möchte euch heute kurz erzählen, wie es dem Kleid aus zweierlei Stoff ergangen ist.


Das Kleid mit all seinen vielen, vielen Änderungen und Abwandlungen hatte ich euch hier schon ausführlich gezeigt. Inzwischen habe ich noch die Falte vorn geschlossen, weil diese immer merkwürdig aufsprang, und das gefällt mir so schon besser.

Dennoch habe ich ein gespaltenes Verhältnis zu dem Kleid - es ist zu groß und dadurch zu unförmig. Aber ich habe mich bislang nicht überwinden können Abnäher einzusetzen aus Sorge, dass ich es schlimmer machen würde. Nun hatte ich das Kleid in den letzten 6 Monaten nur sehr wenige Male an - ich glaube zwei- oder dreimal - und das bereitet mir viel mehr Sorge. All die Arbeit, der so lang gehütete Stoff und die viele Zeit soll nicht vergeudet sein und so bekommt das Kleid nun Abnäher verpasst und wird mich dann hoffentlich sehr häufig durch den Winter begleiten, denn eigentlich mag ich es immernoch sehr!

Wie ist es bei euch mit den selbstgenähten Stücken? Wie hoch ist eigentlich die Erfolgsquote?
[verlinkt beim MeMadeMittwoch]

Kommentare:

  1. Ja, mach auf jeden Fall Abnäher; nacharbeiten ist zwar lästig, aber wenn es richtig sitzt, wirst du es auch gerne tragen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anne, das Kleid an sich sieht sehr schön aus und steht dir fabelhaft. Ich tendiere auch zu Abnäher. So besteht immerhin die Möglichkeit das es besser wird.
    Ich habe da die selben Erfahrungen gemacht wie du und jetzt ist es mir egal wie sehr sich der alte Schnitt dann durch diese Anpassungen verändert. Das Kleidungsstück soll angenehm tragbar sein und kein Mottenfänger werden. Ausserdem: Hast du jemanden den du fragen kannst, ob das Kleid wirklich so in dieser Form von einer kräftigeren Frau tatsächlich getragen wurde?! Nein, sicher nicht. Ich denke auch früher wurden die Kleider angepasst. Damals war eine Stück Stoff teuer, zu teuer um im Schrank zu hängen.
    Also ran an die Nähmaschine und Abnäher rein. Viel Erfolg.
    Liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen
  3. Es geht mir auch oft so. Ich ändere im Nachgang sehr ungern, zumal ich auch nie wirklich weiß, wo ich anpacken muss, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Das Ding ist ja, ich trage das Kleidungsstück sowieso nicht, wenn ich mich darin nicht wohlfühle. Versaue ich es durch falsche Änderungen vollends, trage ich es auch nicht. Ich kann also nur gewinnen, wenn ich es verbessern möchte.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja eben - es kann nur besser werden und ansonsten kann man ja auch Abnäher wieder auftrennen :)

      Löschen
  4. Ich sehe es wie Sandra - Du kannst nur gewinnen, wenn Du es nochmal mit Abnähern versuchst. ich drücke Dir fest die Daumen, dass es klappt - es steckt soviel Arbeit in dem Kleid und es sollte davon schon mehr als "neue" Erfahrungen davon übrig bleiben. Die Farbkombi rot-grau ist wunderschön und steht Dir wirklich gut. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Einfach mal versuchen. Du hast ja nix zu verlieren. Da schließe ich mich den vorherigen Kommentatorinnen an.

    Die Farben finde ich ganz toll und die Schuhe sind sooooo perfekt dazu. Also, ran an die Nähmaschine!

    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Die Arbeit wird sich sicher lohnen. Die Farbkombi ist toll und steht Dir gut.
    LG Dana

    AntwortenLöschen
  7. Mmmh, ich frage mich, wo die Abnäher rein sollen, denn sie passen irgendwie nicht zu dem Schnitt.

    Ich glaube, dass an dem Kleid etwas anderes nicht stimmt. M. E. sollte es mehr nach unten ziehen, so dass sich unter der Brust und im Rücken keine Wellen bilden. Der Gürtel soll sicherlich nur eine optische Linie ziehen und nicht das Kleid bauschen (ist der Gürtel aufgenäht oder hast du ihn genutzt, um das Kleid zu bauschen?). Dann sind die kleinen Falten im Rücken (wenn ich es mit dem Originalschnitt vergleiche) zu hoch. Sie müssten mehr auf Gürtelhöhe sitzen und der Teil darüber vielleicht nicht ganz so locker. Interessant finde ich, dass deine Rückenpartie überhaupt ganz anders aussieht (irgendwie halbrund, anstatt einfach nur kleine Falten), hast du dort eine Schnittänderung vorgenommen?

    Ansonsten finde ich das Kleid großartig und ich denke, dass sich eine Schnittoptimierung auf jeden Fall lohnen wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich habe inzwischen normale Abnäher in der Taille nach oben und unten auslaufend reingesetzt und es ist etwas besser geworden - aber ich gebe Dir recht, dass es nicht so richtig zum Schnitt passt.

      Das Kleid hat eine Taillennaht, die aber für mich zu tief liegt (obwohl ich sie schon nach oben korrigiert hatte, aber mehr geht nicht wegen dem Einsatz oben). Dadurch habe ich das Problem, dass das Oberteil zu lang ist und so bauscht.

      Hinten musste ich eine Falte mehr einsetzen, weil das Oberteil in der Taille viel breiter war als der Rock - das lag aber am Schnittmuster.

      Ich glaube ich habe zwei entscheidende Fehler gemacht: Der falsche Stoff und ich bin nach der Brustweite gegangen statt eine FBA zu machen. So habe ich überall (außer an der Brust) zu viel Weite und dann noch den in sich leicht dehnbaren, schweren Stoff.

      Dennoch gefällt es mir jetzt mit etwas weniger Weite schon besser und zumindest zur Arbeit und im Alltag habe ich mir fest vorgenommen, es zu tragen :)

      Löschen
  8. Bei mir hängt gerade eine Bluse von Burda, bei der die Kombination aus (eigentlich sehr schönem) Stoff und (eigentlich sehr schönem) Schnitt auch gar nicht funktioniert hat. Sie hat ähnliche Falten wie dein Kleid und ich glaube, solche freifallenden Falten sind echt tricky bei der Stoffauswahl. Insofern ... meine Erfolgsquote bewegt sich regelmäßig zwischen den Extremen überraschender Erfolg und überraschender Reinfall :D Da bin ich beim Stricken konstanter.
    Ich finde es super, dass du es nocheinmal mit Abnähern versuchst und das schöne Kleid sein Leben nicht im Schrank fristen muss! Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  9. Also, das Kleid gefällt mir sehr gut und wenn schon Abnäher nachgearbeitet sind - vielleicht zeigst du es noch mal? - aber eigendlich hätte ich es genauso gelassen. Die Farbzusammenstellung ist perfekt!....WO hast du diesen tollen Schuhe her??? Liebe Grüße Lisa Kohl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist das Model 'Monaco' der Marke Miss L Fire. Sie sind allerdings schon aus einer früheren Kollektion, also kann man sie leider nicht mehr bestellen.

      Löschen