Dienstag, 20. Januar 2015

Ich & die Biesen

So ganz entschieden habe ich mich bei der Stoffwahl für das Spitzenkleid noch nicht, aber zumindest teilweise und so vernähe ich die dunkelrote Viskose. Ich habe schon mit dem Rockteil begonnen, denn am Samstag soll das Kleid fertig sein.

Das Kleid hat auch Biesen - eingezeichnet als einzelne Biesenkante ohne weitere Erläuterung. Nun hatte ich noch nie Biesen genäht, also habe ich sicherheitshalber in die Anleitung der Nähmaschine geschaut und siehe da - der Blindstichfuß ist auch ideal für Nadelbiesen:

Einfach an der Biesenkante falten, die Nadel auf linke Position bringen und den Stoff am Mittelsteg entlang führen. Und schon klappt das mit den Biesen wie von selbst. So sind alle vier Biesen schon eingenäht und ich habe nach dem Rollsaumfüßchen ein weiteres Füßchen kennenlernen und nutzen können. Es ist sicherlich nicht das letzte Mal, dass ich Biesen nähe!


Habt ihr schon oft Biesen genäht? Und wie findet ihr meine Stoffwahl?
[verlinkt beim Creadienstag]

Kommentare:

  1. Das merke ich mir dann jetzt mal, damit es auch bei mir mit den Biesen besser läuft. Vielen lieben Dank für den Tipp.

    Liebe Grüße

    Judith

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp! Ich kenn mich mit meinen Nähfüßchen auch viel zu wenig aus, da sollte ich wohl mal öfter nachlesen ;) Die Farbe vom Stoff finde ich klasse, ich bin auf das fertige Kleid gespannt!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Habe bisher weder Biesen noch Rollsaum genäht - aber jetzt Mut gefasst! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, danke für den Tipp! Derzeit ist zwar kein Biesen-Teil in Sicht, und ich hoffe, ich erinnere mich dann noch an diese Methode :) ein wunderschönes Rot, übrigens!
    Alles liebe, nina.

    AntwortenLöschen