Samstag, 20. Dezember 2014

Vom schönen Scheitern..

..mein Weihnachtskleid gehört seit heute nun zu den gescheiterten Projekten. 

Es passt obenrum nicht richtig und nachdem ich an einigen Stellen (besonders mit den Belegen) gepfuscht habe, würde ich es wohl auch nicht mehr tragen. Ich bin ein wenig traurig, dass ich nichts vorzeigen kann, aber insgesamt nicht unzufrieden mit dem ganzen Projekt. Ich habe mich endlich mal bis zum Schluss an Lutterloh gewagt, aber mich damit insgesamt wohl etwas übernommen. Die Schwierigkeiten den Schnitt zu vergrößern, ihn an mich anzupassen und dann noch ohne Anleitung zu nähen waren doch etwas zu groß. Dennoch habe ich viel gelernt, habe viel herumprobiert und gesehen was funktioniert und was nicht klappt, daher bin ich nicht allzu traurig. Und ich habe ja noch mein Weihnachtskleid vom letzten Jahr, das ich an Heiligabend tragen werde!

Und so werde ich das Projekt nun einfach abhaken und mich an andere machen, denn nach dem Kleid ist vor dem Rock oder dem Kleid oder der Bluse - mal sehen.

Ich wünsche euch allen geruhsame Weihnachten und hoffe, dass euer Weihnachtskleid ganz wunderbar geworden ist!

Kommentare:

  1. Schade, dass dein Weihnachtskleid nichts mehr wird, aber vielleicht nimmst du es ja noch mal zur Hand, wenn du etwas weniger Zeitdruck hast. Ich wünsche dir auch schöne und entspannte Weihnachten!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich schade, vor allem, weil du schon so viel Energie da rein gesteckt hast. Erfreu dich an dem Kleid vom letzten Jahr. Und vielleicht machst du es ja wie die Damen von der Gemüse-Band und fragst einfach das Christkind.
    Vielen Dank übrigens für den Tipp. Das Konzert war am vergangenen Dienstag und es war echt superschön.
    Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Ach, liebe Anne, es tut mir so leid, daß Deine viele Arbeit jetzt im Moment nicht zum Erfolg geführt hat....ich bin mir fast sicher, es hat einen Sinn und vielleicht setzt Du Dich irgendwann nochmal ran, frickelst hier und da ein bisschen und zauberst *schwubs* ein wunderschönes Teichen für Dich :o) Kopf hoch, Dein "altes" Weihnachtskleid ist so wundervoll!!!
    Ich wünsche Dir von Herzen eine schöne, stressfreie Weihnachtszeit!
    LiebenGruß von Sandra
    .....die zu gerne Deine alten NähzeitschriftenArtikel mitliest.

    AntwortenLöschen
  4. Schade. Aber richtig so. Wenn's nichts wird, wird's nichts und dann macht es nicht glücklicher, daran weiter zu frickeln. Und dein letztjähriges rotes Kleid passt auch dieses Jahr noch wunderbar unter den Weihnachtsbaum. Ich habe mich auch nicht an den Rautenstoff getraut - und einfach ein völlig anderes Kleid genäht. Was auch noch nicht perfekt ist, leider, aber tragbar - und mein Ziel für 2014 erfüllt. Nächstes Jahr dann wird der Rautenstoff vernäht. Herzliche Grüße, frohe Weihnachten usw. Mila

    AntwortenLöschen
  5. Schade das auch du dein Kleid aufgeben musstest - aber mir ists leider auch nicht anders ergangen und ich habe deswegen noch schnell etwas anderes gemacht. Aber hey, ich sehs so: man war noch nicht soweit und irgendwann macht man das Kleid noch mal, der richtige Moment kommt schon.

    AntwortenLöschen
  6. ach, wie schade. Aber dann lieber ein Ende mit Schrecken, halbfertige Kleider, die doch nicht mehr vollendet werden, machen mir ein schlechtes Gewissen.

    Alte Schneiderinnenregel: Nach dem Kleid ist vor dem Kleid.

    LG Bella

    AntwortenLöschen
  7. trotz allem frust finde ich deine einstellung, dem ganzen doch auch etwas gutes abzugewinnen, klasse.
    beim nächsten mal klappt lutterloh komplett ganz bestimmt!
    lg und fröhliche weihnachten
    anja

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das ist ist richtig schade, Du hast so viel Vorarbeit in das Kleid gesteckt ! Dein wunderschönes rotes Weihnachtskleid 2013 habe ich sehr bewundert. Freu Dich darüber und sei nicht mehr traurig. Ich wünsche Dir entspannte gemütliche Weihnachtstage mit Deinen Lieben.

    AntwortenLöschen
  9. Bedauerlich ist es schon, dass du nun kein neues Kleid hast. Ich finde es trotzdem gut, dass du dich dem Schnittsystem gestellt hast und auch aus gescheiterten Projekten lernt man ja, wahrscheinlich sogar oft mehr, als aus den gelungenen.
    Ein schönes Fest für dich.
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Deine olympische Einstellung zeugt von Größe. Vielen Dank, dass du uns an dem Lernprozess, vor dem ich nach wie vor größten Respekt habe, teilhaben ließest und wunderbare Feiertage im schon vorhandenen Festkleid
    wünscht Bele

    AntwortenLöschen
  11. Oh wie schade, ich war so gespannt auf dein Ergebnis. Aber wie du ja schreibst, hast du viel gelernt und es war trotzdem eine gute Zeit.
    Schön, dass du dein Kleid vom letzten Jahr anziehen kannst und nicht nackisch unterm Baum sitzen musst.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  12. Ach, wie schade. Wenn Du viel gelernt hast, war es wenigstens nicht ganz umsonst, ärgerlich ist es natürlich trotzdem. Lass den Kopf nicht hängen & hab schöne Weihnachten! Liebe Grüsse, Nadine

    AntwortenLöschen
  13. Du hast völlig recht, aus den verpfuschten Projekten lernt man oft viel mehr als von den gelungenen. Außerdem ist nach dem Kleid vor der Hose - drum habe ich jedenfalls als nächstes eine gut sitzende Hose vor!
    Alles Liebe! nina

    AntwortenLöschen
  14. Schade, dass es nichts geworden ist. Aber es ist ja wirklich so: Aus jedem Projekt nimmt was mit.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Ach schade, vielleicht dann nächstes Jahr.
    Frohes Fest, Sylvie

    AntwortenLöschen
  16. Ach wie schade. Aber manchmal ist es besser, eine radikale Entscheidung zu treffen - lieber ein Ende mit Schrecken ... und das nächste Kleid wird dafür umso schöner.

    Liebe Grüsse
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  17. Ja, das finde ich auch schade. Aber Du hast es probiert und kannst es auf alle Fälle als Lernprozess verbuchen. Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Spass beim nächsten Projekt. LG Doro

    AntwortenLöschen
  18. Ohje ich war schon gespannt Dein Projekt ist ja eine Herausforderung!!!!!!.Aber es kann dich trotzdem Stolz machen das Du es probiert hast.Hut ab da hätte ich Respekt davor.
    Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  19. ohh, das tut mir echt leid!
    aber gut, wenn du trotz Scheitern etwas gelernt hast und nicht total entmutigt bist! (ich wäre, glaube ich, extrem gefrustet)

    ganz schöne und gesegnete Weihnachten dir1

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  20. Ohh schade!
    Na, dann klappt es beim nächsten Teil umso besser.
    Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest auch ohne neues Kleid!

    AntwortenLöschen
  21. Zum Glück hast Du in der Vergangenheit schon so viele schöne Kleider genäht, dass Du das richtige Kleid aus dem Schrank ziehen kannst! Vielleicht schaffst Du das Projekt ja im neuen Jahr noch mal in Ruhe anzugehen, es war eines der spannendsten! Lieben Gruß und eine schöne Weihnachtszeit sendet Liane

    AntwortenLöschen
  22. Oh, schade, ich war so gespannt auf das Ergebnis. Lutterloh ist dann wohl doch eine längere Herausforderung. Deine vielen Erklärungen rundherum und zwischendurch finde ich große Klasse. Einerseits ist die Art und Weise der altemn Darstellungen hochinteressant und das Wissen ja alles andere als altbacken. Danke dafür. Dein Weihnachtskleid vom letzten Jahr hat einen weiteren Auftritt ganz sicher verdient.
    Viele Grüße und eine wunderbare Weihnachtszeit,
    Malou

    AntwortenLöschen
  23. Schade. Aber was ist denn mit dem Rockteil? Kannst Du daraus nicht noch einen Rock zaubern und dann ein anderes Oberteil dazu anziehen?
    Ruhige und glückliche Weihnachten,
    schmiedin

    AntwortenLöschen
  24. Oh je, schade dass es nicht so geklappt hat wie du es gerne gehabt hättest! Aber schön, dass du was positives für dich mitnehmen kannst und dabei was neues gelernt hast! Die nächsten Kleider werden sicher wieder traumhaft! Ich wünsch dir erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  25. Ach Mensch..., aber so was passiert und dein rotes Kleid vom letzten Jahr ist ja zum Glück eine wunderbare Alternative.
    Feier schön und lG von
    Susanne

    AntwortenLöschen
  26. Wie meine "Vorkommentatorinnen" kann ich auch nur sagen, dass der Lerneffekt sicher auch nicht zu verachten ist. Außerdem: Dein wunderbares rotes Kleid vom letzten Jahr ist ja nun wirklich kaum noch zu toppen. Habe mir eben noch einmal Dein entzückendes Tänzchen darin angesehen - wundervoll!
    Wünsche Dir schöne Weihnachten in diesem roten Traum.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  27. Ich kann verstehen, dass du ein wenig traurig bist, dass du kein Kleid zum Vorzeigen hast. Dennoch möchte ich dir danken, dass du uns an deinen Erfahrungen mit Lutterloh hast teilhaben lassen, ich fand deine Berichte bereichernd. LG Frau Neu

    AntwortenLöschen