Montag, 29. Dezember 2014

Swingkleid von 1958 - Zwischenstand!

Zwar noch nicht fertig, aber immerhin schon grob erkennbar an die Schneiderbüste gepinnt, ist das zweite Swingkleid. Alle Teile sind zugeschnitten, Falten sind genäht und gerade fädele ich die Overlock um, damit ich die Kanten versäubern kann. Nur die Knöpfe fehlen nach wie vor, aber das steht dann für die nächsten Tage auf der Liste oder ich mache stoffbezogene Knöpfe - mal sehen.
 

Der Schneiderpuppe von Plastiform habe ich einen neuen Überzug gegönnt. Eigentlich wollte ich ihr einen richtigen Überzug nähen, habe mich aber dagegen entschieden und ihr nur ein Hemd übergezogen. Das kann ich jederzeit austauschen oder wenn ich die Form neu anpasse, ist es auch schnell wieder ausgezogen. Außerdem ist es nicht schade darum und ich überlege noch ob ich wichtige Punkte wie Taille oder vordere Mitte anzeichne.

Haltet ihr das für hilfreich solche Markierungen anzubringen oder verwirre ich mich damit eher?

Kommentare:

  1. Kommt ja schon schön voran :-D Also morgen dann ...

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja schon sehr vielversprechend aus. Schön, dass Du offensichlich wieder motiviert bist. Swingst Du mit dem Kleid ins neue Jahr?
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Super. Jetzt schon. Bin auf die Fortsetzung gespannt. LG mila

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das sieht schon schön aus!
    Zu den Markierungen: Ich habe ja eine verstellbare Schneiderpuppe, die mit den Rädchen auf Brust- und Hüfthöhe. Dadurch hat sie quasi vier senkrechte Linien/Kerben (die Seiten und die vordere/hintere Mitte) und eine in der Taille. Ich finde das teilweise noch recht praktisch, vor allem wenn ich einen Schnitt stark ändern muss oder direkt an der Puppe erstelle, dann kann ich die Nähte ganz einfach auf diese Kerben legen und weiss, dass sie auf beiden Seiten gleich sind. Und bei fast fertigen Projekten hilft die Mitte sehr, um alles richtig auszurichten um bspw. Knopflöcher einzuzeichnen. Allerdings kann ich die Kerben durch die Stoffe spüren, das dürfte bei Markierungen nicht der Fall sein. Aber ich wüsste nicht, warum sie verwirren sollten.
    lg ette

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube auch, es wird Klasse!

    AntwortenLöschen
  6. Das wird ein super schönes Swingkleid. Überrascht bin ich von deiner Schneiderpuppe! Das läßt in mir den Wunsch nach eben so einer Schneiderpuppe reifen, da ich ja auch nicht zu den Durchschnittsmenschen zähle.
    Liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön. Die Idee mit den Stoff bezogenen Knöpfen finde ich sehr passend und haben mir von anfang an schon für dein tolles Kleid vorgeschswebt ;).
    lG Melanie und einen gesunden Start ins neue Jahr :)

    AntwortenLöschen
  8. Huii das wird toll! Der Stoff ist klasse und der Schnitt sowieso. Ich bin ein bekennerder Seriennäher, wenn ein Schnit gefällt und passt, wird er öfter genäht. Die unterschiedliche Wirkung der Stoff ist so ernorm, dass jedes Teil doch wieder ganz anders wird. Dir und Deine Lieben eine tolles neues jahr! ich freue mich auf Deinen kretaiven Ideen und Umsetzungen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen