Samstag, 25. Oktober 2014

beswingtes Allerlei im handlichen Format

Wer hier schon eine Weile mitliest, dem ist sicherlich aufgefallen, dass am Blog in den letzten Monaten viel gefeilt wurde - eine eigene Domain, eine neue Kamera, Überarbeitung aller Beiträge und so weiter. Das liegt nicht daran, dass ich demnächst hauptberuflich Bloggen will oder einen Shop mit selbstgenähten Loops eröffnen möchte, sondern das ist lediglich mein eigener Ehrgeiz und mein leichter Hang zum Perfektionismus. Ich habe viel Freude am Bloggen und besonders viel Freude habe ich daran, wenn das dann auch noch hübsch anzusehen ist. Die eigenen Ansprüche steigen sowohl an der genähten Kleidung als auch am Blog selbst.

Aus diesem Grund liebäugle ich auch schon eine Weile mit Visitenkarten - nicht weil ich sie je gebraucht hätte, sondern eher weil ich sie ja mal brauchen könnte. Komme ich mal mit jemandem ins Gespräch, dann gäbe es die Möglichkeit einer verschmierten Notiz auf einem Kassenbon oder eben die einer kleinen ansprechenden Karte. Ob ein kleiner Handarbeitsblog das wirklich braucht sei mal dahingestellt, aber mir gefällt schlichtweg die Vorstellung!

Dennoch ist das hier aber ein Hobby und Stoff schon teuer genug und so stoße ich mit solchen Ideen beim Liebsten nicht gerade auf Begeisterung, weshalb ich bislang auf Visitenkarten verzichtet habe. Nun hatte ich allerdings das Glück mit dieser Idee bei jemand ganz anderem auf Begeisterung zu stoßen: bei der Online-Druckerei Köln!* Die finden nämlich auch, dass beswingtes Allerlei unbedingt auf hübschen Karten hinaus in die Welt getragen werden sollte. 

Und so erreichte mich gestern ein kleines, unscheinbares Päckchen und beim Öffnen strahlte mir entgegen, was ich sonst nur vom Bildschirm kenne: beswingtes Allerlei im handlichen Format! Vorn das Logo und auf der Rückseite meine Daten im gewohnten Design.

Daneben enthielt das Päckchen noch zwei kleine Kalendar für mich und den Liebsten und zwei Kalendarblätter. Und so bedanke ich mich herzlich bei der Online-Druckerei Köln - nicht nur für die wundervollen Visitenkarten, sondern auch für einen ganz entspannten, feinfühligen Service, denn ich habe nicht viel mit der Gestaltung zutun. Ich hatte lediglich nach einer halben Stunde den ersten Entwurf im Postfach, der meinen Vorstellungen schon sehr nah kam. Nach einem kurzen Datentausch waren die Visitenkarten dann auch schon fertig und einen Tag später bei mir! Und weil dann auch noch die Qualität der Karten stimmt, bleibt mir nur eine klare Empfehlung auszusprechen - ich bin sehr zufrieden!

Hinweis * Die Karten wurden mir kostenlos und ohne weitere Verpflichtung von der Online-Druckerei Köln zur Verfügung gestellt. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass dieser Beitrag somit freiwillig erstellt wurde und ausschließlich meine eigene Meinung ausdrückt.

Nun muss ich mir nur noch überlegen wo ich 100 (!) Visitenkarten loswerde - unschuldigen Passanten aufdrängen? Unauffällig in fremde Jackentaschen stecken? Habt ihr Visitenkarten? Braucht ihr vielleicht welche? Ich hätte da ein paar zu vergeben..

Kommentare:

  1. Wow, sind die hübsch geworden.
    Echt toll, ich überlege auch schon seit längerer Zeit hin und her, ob Visitenkarten nicht einmal eine Option wären, aber bis jetzt war es immer ein hin und her, aber wenn ich mir deine so anschaue...wird die Überlegung wieder aktiver:-)
    Also würde ich dich irgendwo sehen, ich hätte gerne eine Visitenkarte;-)

    AntwortenLöschen
  2. Puh, bin ich froh, dass du nicht planst, ins Loop-Geschäft einzusteigen ;)
    Aber Spaß beiseite, sehr schöne Karten, das hat die Firma graphisch gut umgesetzt, Blog und Karte wirkt wie aus einem Guss. Ich habe keine Karten, aber ab und zu wäre das schon praktisch. Aber doch nicht so oft, dass es sich lohnen würde, eine Karte machen zu lassen.

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch! ... ich finde so ein unerwartetes Präsent zeigt ja auch, dass Du eine gewisse Popularität gewonnen hast. Ich finde das, angesichts der Fülle an Näh-Blogs, ziemlich beachtlich!

    Ich hätte gerne eine Karte von Dir. Aber zwischen Hamburg und Niederrhein liegen ja schon ein paar Hundert Kilometer, so dass wir uns sicher nicht einfach so über den Weg laufen.

    AntwortenLöschen
  4. Also ich habe tatsächlich Visitenkarten, sogar unterschiedliche *lach* aber für den Blog nur eine Sorte - da ist nur das Logo und die Domain vermerkt :) Brauchen tue ich die eigentlich aber auch nicht ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  5. Sowas in der Art habe ich auch im Hinterkopf :) Steck am besten immer ein mit rein,wenn du etwas verkaufst, seien es Klamotten oder Stoff bei diversen FB Gruppen ;)

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich schöne Karten sind das geworden!
    Ich hatte mich mit der Frage auseinandergesetzt, als ich im September öffentlich genäht habe, da wollte ich auch gerne etwas haben, um Interessenten meine Blog-Adresse mitzugeben.
    Da Visitenkarten hier unverschämt teuer sein sollten (und ich nur noch zwei Tage Zeit hatte) habe ich mir einen Stempel anfertigen lassen und bunten Karteikarten gekauft. Das ist zwar nicht 100% professionell, aber ich mach es als Hobby und es reicht, um Freunden oder anderen Menschen, die Interesse am Blog haben, etwas mitzugeben.

    AntwortenLöschen