Dienstag, 23. September 2014

Kleiner Modebericht - Praktische Mode 04/1958

Aus der Praktischen Mode 04/1958 ein kleiner Modebericht: Kleider, die mit und ohne Gürtel zu tragen sind - die Taille steht langsam nicht mehr im Vordergrund, aber dafür schwingende Röcke für den Tanztee, überschnittene Schultern und die Sacklinie.

Wie gefällt euch die Mode? Mein Geschmack ist vieles nicht mehr so ganz, aber die kleinen Details wie das passende Futter zum Kleid oder Handschuhe und Hut zusammen, finde ich ganz zauberhaft!
[verlinkt beim Creadienstag]

Kommentare:

  1. Oben bei deWeste deutet sich auch schon ein bisschen die Richtung Blouson an, finde ich. Die schwingenden Röcke sind natürlich schön, allerdings nichts für mich. Für mich könnte ich mir das asymetrische Kleid von der Dame mit dem roten Hut sehr gut vorstellen. Ich habe auch eine Pramo mit einem ähnlichen Kleid drin und das plane ich irgendwann mal zu nähen. (auf einer langen Liste). Danke fürs Zeigen der Modelle.
    lG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Da ich Taille bei meinen Kleidern brauche, ausser das eine oder andere Kleid in A-Linie was ich habe, ist das nicht so ganz meines mehr. Dann lieber die Zeit in der die Betonung noch auf der Taille lag

    AntwortenLöschen
  3. Auf Bildern finde ich diese zusammengezurrten Kleider immer sehr hübsch - an mir gar nicht. Daher bleibe ich auch lieber ein paar Jahre vorher stehen :-)

    AntwortenLöschen
  4. Also, das, was noch Taille zeigt, finde ich ok. Die ganz eingeschnürten Taillenlinien kann ich nicht tragen. Aber in den Folgejahren gehts ja dann weiter Richtung "Jumper" und Sackkleider. Das mag ich dann auch nicht mehr.
    Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Bilder :) Sacklinie und überschnittene Schultern sind eher nicht so meins. Ich frage mich oft, wem steht das? Ich bin ja relativ schlank und breitschultrig, entspreche quasi dem "Schönheitsideal" von dann, aber würde nie und nimmer solche Kleider tragen, die das noch extra betonen. Schon spannend, wie sich so etwas ändert. Ich bin gespannt, ob die Schulterpolster mit all den (hässlichen) 80-er Sachen wieder kommen...

    AntwortenLöschen
  6. für weitschwingende röcke bin ich immer zu haben - aber nehmt mir nicht die betonung von der taille weg. das ist mein kapital ;)
    ... deswegen bin ich wohl auch kein fan von der mode der 60er ..., die verwandelt mich in einen brückenpfeiler.

    AntwortenLöschen
  7. Ohne Taille geht gar nicht. Ich hab mich schon so oft negativ über die späten 50er und die 60er geäussert, dabei sind Kombinationen wie unten im Bericht, mit dem dunklen Rock und der ärmellosen Bluse, echt schick und vor allem total alltagstauglich. Und ich hab ja auch zwei oder drei Teile aus der Zeit im Schrank. Aber der Großteil is eher nich so meins.

    AntwortenLöschen