Montag, 1. September 2014

Getrödelt, Gefunden, Gefreut #19

Es ist der Erste im Monat und damit begrüße ich euch ganz herzlich: Willkommen zu Getrödelt Gefunden Gefreut! 

Worum geht's? Trödelei! Genauer gesagt um alle alten Schätze bis rund 1980, die ihr im Laufe des letzten Monats ertrödelt habt oder - falls es ein sehr glückloser Monat war - sonstwie nochmal besonders in der Hand hattet. Es muss nicht der Flohmarkt um die Ecke sein - es trödelt sich auch wunderbar in Secondhandläden oder im Internet. 

Wie kann ich mitmachen? Einfach einen Beitrag auf Deinem Blog veröffentlichen, diesen Beitrag in der Liste unten verlinken und fertig.

Was muss ich beachten? Toll wären ein paar Hintergrundinformationen zum ertrödelten Stück: Was ist es? Wo hast Du es her? Was hat es gekostet? Wieso genau dieses Stück?

Und bitte verlinkt doch diesen Beitrag in eurem Post, damit auch andere hier her finden. Mehr Infos findet ihr hier und jetzt geht's los!

Bei mir steht heute und den Rest der Woche dieses Buch im Mittelpunkt:
Eine Woche nach Maß!
Mehr dazu gibt es am Ende dieses Posts, aber erstmal seid ihr dran!

 

Eine Woche nach Maß! - 01 - Einleitung

Zuschneidekunst nach dem Einheitssystem - Damenschneiderei

Willkommen bei einer Woche nach Maß! Vorab möchte ich euch kurz erklären, worum es gehen soll und daher auch ein kleiner Zeitplan:

02 - Proportionen
03 - Maße und deren Nutzen
04 - Maßtabellen damals und heute
05 - Maßnehmen im Jahr 1955
06 - Beispiele
07 - Fazit und weitere Links

Morgen startet es mit Proportionen, denn Kleidung sollte Proportionen unterstützen und damit das gelingen kann, muss man ja erst mal wissen welche das überhaupt sind. Danach geht es um Maße an sich - welche Maße gibt es und welchen Nutzen oder auch welche Grenzen haben sie? Am Donnerstag werden mehrere Maßtabellen von den 30er Jahren bis heute gezeigt und verglichen - was hat sich geändert und was nicht? Dann geht es an die Praxis und es wird gezeigt welche Maße wichtig sind und wie man diese abnimmt, damit ihr am Samstag mit ein paar gezeigten Beispielen auch etwas anfangen könnt. Am Sonntag gibt es noch ein Fazit und dann ist die Woche auch schon vorbei.

Grundlage der ganzen Woche wird das Buch Die Zuschneidekunst nach dem Einheitssystem - Damenschneiderei aus dem Jahr 1955/56 im Fachbuchverlag Leipzig, aber auch einige andere Zeitschriften und Quellen. Bitte habt Verständnis, dass es hier nicht zu sehr in die Tiefe gehen wird, sondern eher ein Einblick werden soll. Es sollen lediglich ein paar Grundlagen zum Maßnehmen und ein Hinweis auf deren Wichtigkeit beim Nähen und Selbermachen gezeigt werden.

Ich wünsche euch viel Spaß bei einer Woche nach Maß und hoffe, dass ihr ein paar Informationen und Erkenntnisse mitnehmen könnt!



Kommentare:

  1. Ich bin schon gespannt auf die Beiträge dieser Woche, da ist sicher für jeden noch etwas neues dabei
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Da gefällt mir das Titelbild sehr :)
    Von dem Inhalt habe ich dagegen eher weniger Ahnung ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein oh nein! Ich habe soooo viel getrödelt den letzten Monat! Und jetzt komme ich nicht zum posten vor lauter umziehen! Gut dass das Link-Up so lange offen ist, ich versuche das zu schaffen :) Die Woche nach MAß klingt super, toll gewählt die Themen :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Ich freu mich auch schon auf die Beiträge, das Buch sieht vielversprechend aus:)

    AntwortenLöschen
  5. Leider diesmal wieder nicht geschafft, dabei waren meine lieblingsfundstücke so toll! najka, dann gib es die halt zwischendurch ....
    tolles schneiderbuch ... ich habe grade ein amerikanisches sewing book gefunden, als wir unseren lagerraum am wochenende umgezogen haben ... nun ist es wieder in irgendeiner kiste verschwunden ... wenigsten istes jetzt wieder trocken und sicher.

    AntwortenLöschen
  6. Oh toll. Ich freue mich schon sehr auf die kommende Woche.

    Liebst, dein Perlchen Noir

    AntwortenLöschen